LANGE NACHT DER FEUERWEHR 2024

DIE "LANGE NACHT" GEHT IN DIE nächste RUNDE!

Der LFV Bayern lädt auch in diesem Jahr alle Feuerwehren herzlich ein, sich anlässlich der Feuerwehraktionwoche an der bayernweiten Langen Nacht der Feuerwehr zu beteiligen.

Bayernweit einheitlicher Termin:

21. SEPTEMBER 2024

Selbstverständlich eignet sich das Konzept auch zur Durchführung an einem anderen, individuell festgelegten Termin. Aber auch dann lohnt sich eine Anmeldung: wir listen alle Termine der Langen Nächte bei uns online. Ab 500 Anmeldungen wird der LFV Bayern die Lange Nacht der Feuerwehr wieder bayernweit bewerben.

 

WARUM MITMACHEN UND AKTIONEN ANMELDEN?

Die "Lange Nacht der Feuerwehr" 2022 und 2023 war ein riesen Erfolg - die Konzentration auf einen bayernweit einheitlichen Termin bescherte den Feuerwehren insgesamt eine große mediale Aufmerksamkeit; beteiligte Feuerwehren berichteten teils von erheblichen Neuzugängen in der aktiven Mannschaft aufgrund der Langen Nacht. 

In diesem Jahr listen wir neben der "Langen Nacht" auch alle anderen Aktionen während der Feuerwehraktionswoche auf unserer Webseite und untertsützen so die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehren vor Ort.

Angemeldete Aktionen und Veranstaltungen...

  • ...sind für die Presse leichter zugänglich: wir verweisen in unsere Pressearbeit auf die bei uns angemeldeten Veranstaltungen, ob in unseren Presseinformationen oder bei Presseanfragen.
  • ...sind für Bürgerinnen und Bürger leichter zu finden: wir verlinken in unserer bayernweiten Werbung auf diese Veranstaltungsübersicht.
  • Eine Anmeldung ist also kostenlose Werbung für euch und eure Aktion

Veranstaltung Anmelden

Lange Nacht, Tag der offenen Tür oder Schauübung?

Veranstaltungen der Feuerwehren anlässlich der Feuerwehraktionswoche 2024, insbesondere "Lange Nächte", können hier online angemeldet werden.

Veranstaltungsbeschreibungen zur Veröffentlichung können Sie entweder direkt bei Anmeldung einfügen oder zu einem späteren Zeitpunkt an redaktion@lfv-bayern.de senden.

Programmflyer, Grafiken und andere Dateien zur Veröffentlichung können Sie zu einem späteren Zeitpunkt an redaktion@lfv-bayern.de senden.

Anmeldung zur Langen Nacht der Feuerwehr 2024 / Feuerwehraktiosnwoche

Bitte geben Sie hier den Nachnamen eines Ansprechpartners an.
Bitte geben Sie hier den Vornamen eines Ansprechpartners an.
Bitte geben Sie hier eine E-Mailadresse an, an die wir Informationen in Bezug auf die Lange Nacht der Feuerwehr 2023 senden dürfen.
Bitte geben Sie an, zu welchem Bezirksfeuerwehrverband Ihre Feuerwehr gehört.
Bitte geben Sie hier an, welchem Kreis- bzw. Stadtfeuerwehrverband Ihre Feuerwehr angehört.
Bitte geben Sie hier den Namen Ihrer Feuerwehr so an, wie er auf der Webseite des LFV Bayern erscheinen soll (z.B. Freiwillige Feuerwehr Musterhausen, Werkfeuerwehr Musterwerk, Berufsfeuerwehr Musterstadt...)
Adresse Ihrer Feuerwehr
Adresse Ihrer Feuerwehr
Adresse Ihrer Feuerwehr
Adresse Ihrer Feuerwehr
Wann findet Ihre Veranstaltung / Lange Nacht statt? Hinweis: der bayernweit einheitliche Termin für die Lange Nacht ist der 21.09.2024
Welche Art von Veranstaltung beschreibt Ihre Aktion während der Feuerwehraktionswoche am besten?
Fall Sie bei "Art der Veranstaltung" die Option "andere" gewählt haben, geben Sie hier bitte an, um welche Art von Veranstaltung es sich handelt.
Wenn Sie möchten, verlinken wir auf die Webseite Ihrer Feuerwehr. Geben Sie hierzu die vollständige URL an. Gerne können Sie hier auch die URL des Instagram- oder Facebookprofils /-seite Ihrer Feuerwehr angeben.
Wenn Sie möchten, können Sie hier eine kurze Beschreibung Ihrer Veranstaltung zur Veröffentlichung auf www.lfv-bayern.deeingeben (z.B. Programm). Gerne können Sie uns diese Information auch zu einem späteren Zeitpunkt an redaktion@lfv-bayern.de senden.
freiwillige Angabe
d.h. Sie sind selbst vertretungsberechtigt oder Handeln im Auftrag von Vertretungsberechtigten (z.B. Vorstand)
Bitte kreuzen Sie dieses Feld nicht an, wenn Sie ein Mensch sind.

Das Konzept

Gerne stellen wir den bayerischen Feuerwehren ein Konzept für eine „Lange Nacht der Feuerwehr“ zur Verfügung mit vielen nützlichen MusternChecklisten und Vorlagen.

Im Großen und Ganzen soll die „Lange Nacht der Feuerwehr“ ein besonderer „Tag der offenen Tür“ sein. Das folgende Konzept, soll nur ein Wegweiser sein und Ideen für eine solche Veranstaltung geben. Jede Feuerwehr sollte für sich entscheiden, welche Punkte für sie wichtiger sind als vielleicht andere, welche "Manpower" zur Verfügung steht und welche der Ideen auch zur jeweiligen Feuerwehr passt.

Wir empfehlen die Uhrzeit so zu wählen, dass auch Kinder bei der Langen Nacht dabei sein können und  das Abendessen für die Besucher mit abgedeckt werden kann. Bewährt haben sich in den vergangenen Jahren Startzeiten zwischen 15:00 und 17:00 Uhr. 

In den folgenden Akkordeons finden Sie einige Unterlagen und Informationen, die Sie bei einer gelungen Langen Nacht untertsützen können.

Sehr geehrte Feuerwehrkameraden/-innen,

wir geben Ihnen hier ein Konzept für die Organisation der Langen Nacht der Feuerwehr an die Hand. Dieser beinhaltet die Vorbereitung, die Durchführung und den Ablauf. Er ist stichpunktartig aufgebaut und gibt zu manchen Punkten, die eines besonderen Tipps verlangen, detailliertere Auskunft.

Der Leitfaden soll Ihre Vorbereitungen unterstützen und gegebenenfalls Anstöße geben, ob an dieses oder jenes gedacht wurde.

Wir vom LFV Bayern wollen Sie unterstützen, jedoch können auch wir keine Gewähr auf Vollständigkeit geben. Jedes Fest geht von anderen Voraussetzungen aus und die Grundsätze sind bei jedem Verein anders gestellt.

Viel Erfolg!

1. Entscheidungsphase (ca. 1 Jahr vor der Veranstaltung):

 

1.1 Welche Größe soll die Lange Nacht haben?

 

  • Gemeindeebene (Markt, Stadtbereich)
  • Landkreisebene
  • Einzugsgebiet

Hier entscheidet sich auch die Zahl der zu erwartenden Gäste.

 

1.2 Welche Kosten kommen auf den Verein zu?

 

Tragen Sie alle Kosten/Einnahmen zusammen; (ggf. schätzen Sie diese realistisch) nutzen Sie dieses Konzept auch zur Ermittlung der Kosten.

  • Einnahmen durch Getränkeverkauf, Essensverkauf, Zuschuss der Gemeinden, Spenden, usw.
  • Ausgaben für Werbung, Anzeigen, Drucksachen, Plakate, Mieten und Leihgebühren, Einrichtungen, Lautsprecheranlagen, Toilettenwagen, Strom und Wasseranschluss, Essen und Getränke, Abfallentsorgung, Steuern, Gebühren, Schankerlaubnis, GEMA, Hinweisschilder, Lichtkünstler, Versicherungen, Leihgebühren für Kühlung, Sanitätsdienst usw.

Betrachten Sie auch die Steuerfragen, die bei einem Fest auftreten werden. (eventuell Steuerberater zu Rate ziehen)

 

1.3 Wann soll die Lange Nacht stattfinden?

 

  • Terminfestlegung
  • Einheitlicher bayernweiter Termin: 21.09.2024 

Sobald Sie Ihren Termin festgelegt haben, sollten Sie diesen bekanntgeben um Überschneidungen zu vermeiden.

 

Informieren Sie umgehend:

  • KBR
  • Verbandsvorsitzenden
  • Ihre Gemeinde

Möglichkeiten der Information:

  • Terminkalender
  • Bürgerbrief
  • Kommandantenversammlun
  • eigene Social Media-Kanäle / Website
  • evtl. Presse mit Voranzeige

 

2. Was, Wer wird benötigt?

 

2.1 Planungsgremium

 

  • Größe festlegen: ca. 5 - 8 Mitglieder
  • Entscheidungen, Arbeitsverteilung usw. protokollieren

2.2 Programm

 

  • Programm und Ablauf der Langen Nacht festlegen
    • siehe extra Punkt

2.3 Pressearbeit

  • Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • siehe extra Punkt

Mit der Pressearbeit sollte unbedingt schon frühzeitig begonnen werden.

 

2.4 Beleuchtung / Technik

 

  • DJ auswählen (evtl. sogar von der eigenen Feuerwehr)
  • Um die „Lange Nacht der Feuerwehr“ zu etwas Besonderen zu machen, kann das komplette Feuerwehrhaus beleuchtet werden
    • siehe extra Punkt
    • Die Beleuchtung sollte einige Wochen vorher geprobt werden

Sichern Sie sich diese Abmachungen schriftlich in einen Vertrag

 

2.5 Verpflegung

 

  • Auch hier gibt es einige Punkte zu beachten. Von den angebotenen Mahlzeiten bis hin zu Müllsäcken...
    • siehe extra Punkt

In Eigenverantwortung Rentabilität prüfen; Personalbedarf

 

2.6 Food Trucks

 

  • frühzeitig anwerben
  • schriftlich Vereinbarungen festlegen

2.7 Genehmigungen / Versicherungen

 

  • Anmeldung der Veranstaltung bei der Gemeinde
  • Schankerlaubnis bei Eigenbetrieb
  • GEMA bei Eigenbetrieb
  • Straßensperren/Umleitungen beantragen (Landratsamt / Polizei)
  • Gesundheitszeugnisse
  • Versicherungsschutz für die Veranstaltung klären!
  • Notwendigkeit einer Haftpflicht gegen Dritte prüfen

3. Durchführung:

3.1 Ablauf der Veranstaltung

  • Ablauf der Langen Nacht nach den individuellen Gegebenheiten festlegen
  • Kleiderordnung festlegen und kommunizieren
  • Kennzeichnung des Veranstaltungsortes und Ausschilderung der Anfahrtswege

3.2 Allgemeines

 

  • Informationsveranstaltungen für alle die an der Veranstaltung beteiligt sind
    • Versammlungen / außerordentliche Besprechungen
    • Arbeitspläne
    • Terminpläne erarbeiten und verteilen, damit alle wissen wann sie wo zu sein haben
  • Einnahmen / Geldtransfer
  • Wechselgeld besorgen
  • Entsorgung des Abfalls
    • Mülltonnen / -säcke
  • Informieren Sie sich bei anderen Vereinen über vorhandene Hilfsmittel die man sich ausleihen kann​​​​​​​

Denken Sie auch an Kleinigkeiten, denn diese können schnell zu größeren Problemen heranwachsen. Lassen Sie die Veranstaltung nicht an diesen Kleinigkeiten scheitern, denn alles ist zu lösen.

 

 

  • Etwa ein Jahr vorher Vorankündigung an Vereine und Organisationen der Gemeinde; Terminkalender der Gemeinde
  • In den Sozialen Medien kann laufend auf die Veranstaltung hingewiesen werden
  • Hinweis im landkreiseigenen Infoblatt
  • Evtl. kann am „Marktsonntag“ in Einsatzkleidung durch die Stadt gegangen werden um auf die Veranstaltung hinzuweisen und Flyer verteilt werden
  • Evtl. können auch örtliche/überregionale Radiosender für die Veranstaltung werben
  • Plakate sollten zwei Wochen vorher verteilt werden (Orte könnten sein: Bäcker, Kindergärten, Flüchtlingsunterkünfte, Schulen, Rathaus etc.)
  • Die Veranstaltungen sollte ca. eine Woche vorher in der Zeitung beworben werden
  • Werbewirksam ist die Anbringung der Plakate mittels Plakatständer an stark befahrenen Straßen
  • Werbetafeln an den Ortseingängen nutzen
  • Die eigene Homepage zur Information nutzen
  • Wir stellen verschiedene Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Diese können wie gewohnt über unseren Onlineshop bestellt werden.
  • Nach der Veranstaltung sollte ebenfalls ein Pressbericht veröffentlicht werden

Tipp: Gemeinsam mehr erreichen! Welche Feuerwehren in der Nachbarschaft veranstalten ebenfalls eine Lange Nacht? Wer ist im Landkreis mit dabei? Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit kann sinnvoll sein, um Arbeitsaufwand und Kosten zu reduzieren und mehr Menschen zu erreichen.

 

Materialien für Eure Lange Nacht

Neue Vorlagen 2024 in Kürze! 

Hier geht es zu den Downloads 2023

Grundmotiv "Lange Nacht der Feuerwehr"

 

  • Wenn es organisatorisch möglich ist, kann die Feuerwehr selbst einige Speisen anbieten
    • Hier sind den Hobbyköchen keine Grenzen gesetzt
    • Steaksemmel, Hendelgrill oder sogar Steckerlfische? Alles ist erlaubt!
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Ggf. könnten auch ein ortsansässiger Imbisswagen/Food Truck oder Cateringservice für die Verpflegung angefragt werden
    • Genügend Mülltonnen aufbauen
    • Vertraglich absichern
  • Ein Bierinsel/-ausgabe für alkoholfreie Getränke und Bier sollte in der unmittelbaren Umgebung zur Essensausgabe aufgestellt werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • In vielen Fällen hat sich der Bonverkauf (siehe Druckvorlage) bewährt
    • Für einen besseren Überblick
    • Die Ausgabe funktioniert reibungsloser
    • Den Besucher muss man jedoch durch Plakate drauf hinweisen (siehe Druckvorlage)
    • Bierinsel in der unmittelbaren Nähe aufstellen
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • In einem weiteren Raum kann eine Bar für Cocktails aufgebaut werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
    • Nicht zu viele Cocktails anbieten
    • Hierfür werden Stehtische benötigt
  • Für das gesamte Verpflegungsteams sind Lebensmittelunterweisungen nötig. (siehe Anlage)
  • Bei Alkoholausschank auf Jugendschutzgesetz achten!

 

  • Um die „Lange Nacht der Feuerwehr“ zu etwas Besonderen zu machen, kann das komplette Gebäude beleuchtet werden
    • Angebote von Lichtkünstlern findet man sehr viele im Internet
    • Die Beleuchtung sollte einige Wochen vorher geprobt werden
  • Wer auf die Beleuchtung verzichten möchte, aber trotzdem ein Lichtspektakel bieten will, kann stündlich ein „Blaulichtgewitter“ für einige Minuten präsentieren. So hat es die FF Volkach gemacht
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Im Barbereich könnte Livemusik (oder DJ) gespielt werden

Ausstellungen

  • Nachdem es kein klassischer „Tag der offenen Tür“ sein soll, empfehlen wir an diesem Abend keine Vorführungen durchzuführen, sondern Ausstellungen zu zeigen (Wer aber möchte, darf selbstverständlich auch Vorführungen geben)
  • Einsatzszenarien wie Absturzsicherung, THL-Einsatz, ABC-Einsatz etc. werden vorgestellt
    • Jede Szenerie ist mit den entsprechenden Materialien aufgebaut
      THL: Ein Unfallfahrzeug ist unterbaut; ein Spreizer drückt ein Teil zusammen; etc.
      Gefahrgut: Aus einem Fahrzeug tritt eine giftige Flüssigkeit aus; die Flüssigkeiten wird mit den entsprechenden Materialien aufgefangen; etc..
      Absturzsicherung: Seilzug inkl. Trage aufbauen; Holzpuppe als „Opfer“ einsetzen; etc.
    • Jeder Szenerie sollte mit Flatterband abgesperrt werden um Verletzungen vorzubeugen
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Weiterhin kann ein Brandraum simuliert werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
    • Wir bedienen uns hier wieder am Beispiel der Feuerwehr Freising.
      Die Freisinger hatten einen Raum ihres Übungsturms in einen Brandraum verwandelt. Mit rußigen Vorhängen wurden verkohlte Wände simuliert, ein verbranntes Bett und weitere angesengte Einrichtungsgegenstände wurden hier drapiert. (siehe Foto)
      Im Stundenrythmus, durften die Besucher den Raum besichtigen. Jedoch erst einmal mit einer Wärmebildkamera. Der Raum wurde vorab mit einer Nebelmaschine verraucht, dann ging ein Atemschutztrupp wie im Einsatz vor und betrat durch den Rauchvorhang den Raum. Ein/-e Feuerwehrmann/-frau erklärten das taktische Vorgehen. Die Besucher konnten so beobachten, wie ein Einsatz unter Null-Sicht-Bedingen ablaufen würde.
      Nach dem der Rauch abgezogen war, konnte dann jeder Besucher den Raum inspizieren.
      • Eine Idee für euch? Dann macht sie doch so, oder so ähnlich nach!

Wer anstatt Ausstellungen, lieber Vorführungen machen will, soll bitte auch das tun. Es ist alles erlaubt.

 
  • Auch könnte ein kleiner Kinosaal oder gar ein OpenAir-Kino für kleine Filmvorführungen aufgebaut werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Fahrzeugausstellung
    • An jedem Fahrzeug sollte einen Hinweiszettel angebracht sein, wo die wichtigsten Daten und Fakten aufgeführt sind
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Oldtimerausstellung
    • Jedes Kind könnte auf diesem Fahrzeug in historischer Montur Fotos machen
    • Die Fotos sollten von den Eltern gemacht werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)

Verlosung

  • Während der Nacht werden an alle Besucher Fragebögen verteilt; diese Fragenbögen kommen in einen Lostopf und so könnte…
  • …pro Stunde eine Drehleiterfahrt verlost werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)
  • Wenn keine Drehleiter vor Ort ist, kann auch eine Rundfahrt mit einem Einsatzfahrzeug verlost werden
    • Personal einplanen (siehe Personalplan)

LED-Schnitzeljagd

Auch die JF Bayern hat sich Gedanken zur Langen Nacht der Feuerwehren gemacht und ein Konzept für eine LED-Schnitzeljagt erstellt. Diese könnte von der Jugendgruppe der jeweiligen Feuerwehr organisiert werden.

Idee
An verschiedenen markanten Stellen der Ortschaft werden Hinweisblätter angebracht, mit einer (Jugend-)Feuerwehr spezifischen Frage und einem Hinweis zu der nächsten Station. An dieser ist dann auch die Lösung der vorhergehenden Frage zu finden. Die Stationen werden durch kleine LED-Lampen oder Leuchtstäbchen beleuchtet, sodass sie auch bei Dunkelheit gut zu sehen sind.

Die letzte Station ist das Feuerwehrhaus, bei der die Jugendfeuerwehr sich beteiligt und evtl. auch mit einem Stand selbst vorstellen kann.

Ziel
Durch die beleuchteten Stationen werden auch Passanten auf die Schnitzeljagd und die Lange Nacht aufmerksam und werden so zum Feuerwehrhaus gelockt.

Unterlagen

Die Beispielfragen findet ihr in folgendem Dokument, dass ihr gerne verändern bzw. erweitern dürft. Wichtig ist, dass ihr die Daten eurer Feuerwehr noch entsprechend ergänzt und die entsprechenden Landkarten mit den Schnitzeljagd-Standorten einfügt.

  • Vorherige gewissenhafte Berechnung der geplanten Einnahmen und Ausgaben durchführen (Finanzierungsplan aufstellen)
  • Einnahmen aus und von Getränkeverkauf, Essensverkauf, Zuschuss der Gemeinden, Spenden usw.
  • Ausgaben für Werbung, Anzeigen, Drucksachen, Plakate, Mieten und Leihgebühren, Lautsprecheranlagen, Toilettenwagen, Strom und Wasseranschluss, Essen und Getränke, Abfallentsorgung, Steuern, Gebühren, Schankerlaubnis, GEMA, Versicherungen usw.

 

  • Bei schönem Wetter kann im Außenbereich eine „Chill-Out-Area“ einrichtet werden – z.B. mit Palettenmöbeln, Strohballen-Pool, Hintergrundmusik
  • Kleiderordnung für die Feuerwehrkameraden festlegen und kommunizieren
  • Einsatzbereitschaft festlegen (siehe Personalplan)
  • Soundanlage organisierten
    • Diese ist praktisch um die einzelnen Stationen der Nacht regelmäßig vorzustellen
    • Auch die Gewinner der Drehleiter-/Fahrzeugfahrten könnten hierrüber verkündet werden
    • Moderator klären (siehe Personalplan)

Eine Lange Nacht bedeutet einen wahnsinnigen Aufwand. Doch wenn am Ende der/die ein/e oder andere neue Feuerwehrkamerad/in dabei herausspringt, war es die Mühe wert.

Doch wie spreche ich potenzielle neue Mitglieder eigentlich richtig an? Hier ein paar Anregungen:

  • Sei auch du offen für neue Kameraden!
  • Wenn du mit einem potenziellen neuem Mitglied sprichst, versuche die richtigen Fragen zu stellen und auch die richtigen Antworten auf seine Fragen zu finden
  • Was sage ich? Worte finden, die begeistern (positive, motivierende Sprache wählen)
  • Welche Worte wähle ich? Einfache Sprache verwenden, nicht "Feuerwehr-Deutsch" sprechen
  • Überzeugende Argumentation wählen
    • Die Vorteile (Sport, Technik, Kameradschaft, Helfen, Medizinisches...) herausstellen
  • Evtl. Nummern austauschen und zur nächsten Übung einladen (wenn die Person dann doch nicht kommt, könnte man ein/zwei Wochen später nachfragen, ob er/sie es sich anders überlegt hat etc.)
  • Konkrete Kameraden/innen festlegen (Personalplan) welche rumgehen und die Besucher aktiv ansprechen und/oder einen Stand aufbauen, an dem sich Interessierte informieren können.
  • Im Vorhinein konkrete Schnuppertermine 1 bis 2 Wochen später überlegen
  • Auf Fördermöglichkeit hinweisen

Und: Auch wenn keine neuen Mitglieder aus der Veranstaltung zu uns kommen:

  • Image in der Gemeinde
  • Aufklärung/Bildungsarbeit
  • Evtl. Netzwerkarbeit mit anderen Vereinen (Kooperation für die Lange Nacht ist ja möglich)
  • Hoffentlich Geldgewinn für den Verein

mehr Ideen und Hilfestellungen

Ansprechpartnerin für die Lange Nacht der Feuerwehr

Wieluch.png

Dr. Marina I. Wieluch

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Social Media & PR

089 388372-23

089 388372-18

wieluch@lfv-bayern.de