Über 20 Jahre Sonderkonto "Hilfe für Helfer"

zu Gunsten verunfallter und geschädigter Feuerwehraktiver und deren Angehörigen

Das Sonderkonto zugunsten verunfallter und geschädigter Feuerwehraktiver und deren Angehörigen hilft den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und deren Familien z. B. bei Unfällen oder bei Sterbefällen im Feuerwehrdienst. Der LFV Bayern und die zahlreichen Spender unterstützen damit diejenigen, die zu Schaden kommen, weil sie anderen ehrenamtlich und in ihrer Freizeit helfen.

Der LFV Bayern hat das Sonderkonto bereits im Jahr 1996 auf Anregung eines Feuerwehrkameraden ins Leben gerufen. Wir konnten damit in den letzten Jahren zahlreichen Feuerwehrangehörigen unbürokratisch und schnell helfen. Wir verwenden Ihre Spendengelder ausschließlich für die Unterstützung der Geschädigten und deren Familien - bei uns kommen 100 Prozent Ihrer Spende auch an! Wir prüfen jeden Fall sorgsam und gehen verantwortungsbewusst mit den Spendengeldern um.

 

So hat das Spendenkonto in den letzten 21 Jahren geholfen:

  • In 19 Fällen wurden Hinterbliebene mit insgesamt rund 28.000 EUR unterstützt.
  • Bei 43 Unglücksfällen konnte den betroffenen Feuerwehrkameraden mit insgesamt 73.000 EUR geholfen werden.

Um hier auch weiterhin in Unglücksfällen schnell und umfangreich finanzielle Hilfe leisten zu können, sind wir auch in der Zukunft auf Spenden und Sonderzuwendungen von Firmen, Feuerwehren, Benefizveranstaltungen und Einzelpersonen angewiesen und dürfen dafür auch weiterhin um Ihre Unterstützung bitten.

Wollen Sie uns eine Spende für verunfallte und geschädigte Feuerwehrangehörige und deren Familien überweisen, verwenden Sie bitte die folgenden SEPA-Angaben für Ihre Überweisung:

Kontoinhaber: Landesfeuerwehrverband Bayern
IBAN: DE34700202700039609576
BIC: HYVEDEMMXXX
Bank: HypoVereinsbank München

 

Gerne können Sie uns auch Verrechnungsschecks zuschicken:

Adresse:
Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.
Buchhaltung
Carl-von-Linde-Straße 42
85716 Unterschleißheim

 

Informationen zu Ihrer Spendenquittung:

Für Spenden unter 200 EUR benötigen Sie keine gesondert ausgestellte Spendenquittung. Das Finanzamt akzeptiert den Bankbeleg bzw. den Kontoauszug als Nachweis. Das hilft uns den Aufwand und die Kosten möglichst gering zu halten. Benötigen Sie dennoch eine Spendenquittung, stellen wir Ihnen diese für einen Spendenbetrag ab 50 bis 200 EUR gerne aus.

Für Spenden ab 201 EUR stellen wir Ihnen automatisch eine Spendenquittung aus und verschicken diese per Post an Sie.

Bitte teilen Sie uns für die Ausstellung der Spendenquittung Ihren vollständigen Namen bzw. den Firmennamen, die Adresse für die Spendenquittung und die Postadresse, an die wir die Quittung senden sollen, schriftlich per E-Mail oder Brief mit.

E-Mail: geschaeftsstelle@lfv-bayern.de

Adresse:
Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.
Buchhaltung
Carl-von-Linde-Straße 42
85716 Unterschleißheim

Sollten Sie dazu noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Hier finden Sie ein Informationsblatt und weitere Dokumente zum Download:

Informationen über das Sonderkonto "Hilfe für Helfer" PDF 146,4 KB Hinweisblatt "Der Erlös dieses Verkaufs geht an Hilfe für Helfer" PDF 266,2 KB Hinweisblatt zum Verkauf von Grisus PDF 214,1 KB

 

Auch Grisu hilft mit!

Nach dem großen Erfolg der ersten Aktion "Grisu hilft!" - bei der Grisu insgesamt 40.000 EUR Spenden für das Sonderkonto "Hilfe für Helfer" gesammelt hat - lässt der LFV Bayern zusammen mit der Firma Feuerwehrhelden das Projekt "Grisu hilft!" wieder aufleben.

Seit Weiterfühung der Aktion im Jahr 2015 hat Grisu weitere sagenhafte 10.000 EUR  gesammelt.
Grisu hilft also wieder! Helfen Sie mit!

Für weitere Informationen finden Sie hier.

nach oben