Fachbereich 7 - Datenverarbeitung, Kommunikationstechnik, ILS, Funkwesen

 

Der Fachbereich 7 des LFV Bayern e.V. stellt sich vor
Fachbereichsleiter LFV Bayern Andreas Englberger
Verantwortlicher LFV Bayern n.b.
E-Mail an den Fachbereich fb7@lfv-bayern.de
Verknüpft mit Fachbereich 1, 3, 4, 5 und AIuK (AGBF)

 

Folgende Mitglieder umfassen den Fachbereich

 
Oberbayern Robert Waldhauser
Niederbayern Sebastian Fehrenbach
Oberpfalz Roland Kolbeck
Oberfranken Jürgen Wunderlich
Mittelfranken Bernd Haslinger
Unterfranken Heiko Menig
Schwaben Hans-Peter Schneider
Vertreter StMI Jürgen Schwarz
Vertreter WFV Bayern Manfred Schreiber
Vertreter Digitalfunk Netzabschnitt 34

Albert Ederer

Eric Bayer

Die Aufgaben des Fachbereichs sind wie folgt zugeordnet

 

Datenverarbeitung

  • Technik und Anwendung der EDV im Feuerwehrwesen/ -dienst

Kommunikation

  • Gesetze, Verordnungen und Vorschriften des Aufgabengebietes (einschl. DIN)
  • Kommunikations- und Meldetechnik

ILS

  • Umsetzung Integrierte Leitstellen
  • Notrufeinrichtungen/Notrufe
  • technische Ausstattung der Leitstellen

Funk

  • Einführung Digitalfunk
  • Frequenzen, Kanäle
  • Warndienst

Veröffentlichungen und Informationen aus der Arbeit des Fachbereiches

Um das Auffinden zu erleichern, wurden die Veröffentlichungen in folgende Themenbereiche unterteilt:

BOS-Digitalfunk

Der Fachbereich 7 hat in Abstimmung mit der AS Bayern eine Fachinformation zur Umsetzung eines einheitlichen Kurzwahlkonzeptes im Digitalfunk erstellt. In diesem wurden die Kurzwahlkonzepte für die beiden Hersteller von Digitalfunkgeräten näher erläutert.

Ausgabe: 2018-04 | Quelle: LFV Bayern - Fachbereich 7

Fachinformation zur Umsetzung eines einheitlichen Kurzwahlkonzeptes in Bayern PDF 943,3 KB

Aktuelle Informationen über den Digitalfunk erhalten Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums des Innern unter

http://www.stmi.bayern.de/sicherheit/digitalfunk/ 

Mit IMS vom 05.11.2014 wurde die neue Funkrufnamenrichtlinie in Bayern veröffentlicht. Der Fachbereich 7 hat nunmehr eine Gegenüberstellung der bisherigen und der neuen Funkrufnamen erstellt. Die neuen Funkrufnamen können in einem Landkreis/einer kreisfreien Stadt erst umgesetzt werden, wenn die Kreisverwaltungsbehörde/Kreisbrandrat und die zuständige Integrierte Leitstelle die Voraussetzungen dafür abgestimmt und geschaffen haben.

eingestellt am 10.04.2015 | Ausgabe: 2015-04-10 | Quelle: LFV Bayern e.V. - Fachbereich 7

Fachinformation: Gegenüberstellung Funkrufnamen PDF 391,9 KB

Unten zum Download: "Die Organistion einer Taktisch-Technischen Betriebsstelle TTB - Eine Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern e. V. in Zusammenarbeit mit der Autorisierten Stelle Bayern im Bayerischen Landeskriminalamt"

Ausgabe: 2014-02 | Quelle: LFV Bayern e.V. in Zusammenarbeit mit der Autorisierten Stelle Bayern im Bayerischen Landeskriminalamt

Organistion einer Taktisch-Technischen Betriebsstelle TTB PDF 2,5 MB

Der Verantwortliche für den Digitalfunk im LFV Bayern, stellvertretender Vorsitzender Franz-Josef Hench sowie Christian Zollner von der BF München als Vertreter der AGBF Bayern haben eine Handreichung zur taktischen und technischen Beurteilung von digitalen Objektfunkanlagen erstellt. Nachfolgend wird diese hier zur Verfügung gestellt. 

Ausgabe: 2013-04-29 | Quelle: LFV Bayern e.V. und AGBF Bayern

Handreichung digitale Objektfunkversorgung PDF 952,8 KB

Der LFV Bayern, namentlich der stellvertretende LFV-Vorsitzende Franz-Josef Hench, hat für seine Mitglieder einen aktuellen Stand (30.06.2012) zum Projekt Einführung des Digitalfunks erstellt. Dieser soll im Jahr 2013 fortgeführt werden.  

Ausgabe: 2012-07 | Quelle: LFV Bayern e.V.

Sachstandsbericht Digitalfunk PDF 1,1 MB

Ein wichtiges Projekt war die Organisationsform der Technisch-Taktischen Betriebsstelle (TTB) im Digitalfunk in den Landkreisen und Städten. Hierzu hat sich ein Arbeitskreis bestehend aus allen am Digitalfunk beteiligten zu einem Konzept verständigt.

Organisationsform der Taktisch-Technischen Betriebsstellen 

Ausgabe: 2012-08-17 | Quelle: Koordinierungsgruppe Migration BOS - Digitalfunk Bayern

Wir bedanken uns an dieser Stelle im Besonderen bei stellv. LFV- Vorsitzenden Franz-Josef Hench, der maßgeblich an der Ausarbeitung dieses Konzepts mitgewirkt und dabei auch die Interessen unserer bayerischen Feuerwehren und des LFV Bayern mit vertreten und eingebracht hat. Somit ist wieder ein Schritt in Richtung der Einführung des Digitalfunks geschafft. 

Organisationsform der Taktisch-Technischen Betriebsstellen PDF 567,8 KB

Die Umsetzung des Digitalfunks ist ein Thema, dass die Feuerwehren heute und in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen wird. Hierbei spielen auch eine Vielzahl von besonderen Fragen eine Rolle, wie beispielsweise die Anforderungen an digitale Objektfunkanlagen. Mit dieser Richtlinie soll ein einheitlicher Standard bei der Errichtung und dem Betrieb von digitalen Gebäudefunkanlagen sichergestellt werden. Gemeinsam mit den Unterlagen der BDBOS ist diese Richtlinie ein Leitfaden für alle Architekten, Errichtern und Betreibern von Objekten mit digitalen Gebäudefunkanlagen. Für die betreffenden Feuerwehren enthält diese Fachempfehlung in leicht verständlicher Sprache wichtige Eckdaten, die bei der Errichtung und dem Betrieb von diesen Objektfunkanlagen zu beachten sind.

Die zur Fachempfehlung gehörenden Anlagen finden Sie im Internet unter www.feuerwehrverband.de/fe-musteranforderungen-digitaler-objektfunk.html .

Übrigens: Aufgrund der raschen Weiterentwicklung der technischen Anforderungen in diesem Bereich, wird die Fachempfehlung fortlaufend weiterentwickelt und angepasst. Die jeweils aktuellste Fassung erhalten Sie ebenfalls unter dem oben angegebenen Link.

 

Ausgabe: 2012-01-12 | Quelle: Fachausschuss Technik der deutschen Feuerwehren:

Der Fachausschuss ist ein gemeinsames Gremium der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland (AGBF-Bund) und des Deutschen Feuerwehrverbands.

Musteranforderungen für Objektfunk im BOS-Digitalfunk PDF 347,0 KB

BOS-Analogfunk

Richtlinie für die Verwendung des Funkmeldesystems im Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz (FMS-Richtlinie)

 

Ausgabe: 2009-02-06 | Quelle: Bayrisches Staatsministerium des Innern

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom 6. Februar 2009 Az.: ID2-0265.117-20 gültig ab 01.03.2009 FMS-Richtlinie PDF 193,7 KB

Die Brandschutzdienststelle im Landkreis München hat eine Konzept für Feuerwehr-Gebäudefunk-Anlagen erstellt.

 

Ausgabe: 2008-07 Quelle: Landratsamt München 

Anforderungen an Feuerwehr-Gebäudefunk-Anlagen (Analog) PDF 119,3 KB

Einsatznachbearbeitung

Alle Einsätze im Feuerwehrbereich außer Sicherheitswachen und Übungsberichte werden von der ILS (Integrierte Leitstelle) erfasst, bearbeitet und abgeschlossen. Alle diese Einsätze müssen von den Feuerwehren die im Einsatz waren, nachbearbeitet werden. Hierzu wurde vom Innenministerium die Einsatznachbearbeitung, mit geführten Dialogen, geschaffen, diese müssen von den einzelnen Kommandanten der Feuerwehr oder deren Erfassungspersonal, mit den Daten, die von der ILS nicht erfasst werden können (z.B. Personal, eingesetzte Geräte, etc.), vervollständigt werden.

Integrierte Leitstellen (ILS)

Im Freistaat Bayern werden im Endausbau 26 Intergrierte Leitstellen geschaffen. In diesen wurden die Alarmierungstrukturen von Rettungsdienst und Feuerwehr zusammen geführt. 

Alle Einsätze im Zusammenhang mit dem Rettungsdienst und der Feuerwehr werden dort koordiniert. Auch die Notrufnummer 112 wird dort entgegen genommen.

Für den Bereich des Rettungsdienstes sind die ILS nach den BayRDG weisungsbefugt. Für den Bereich der Feuerwehr koordiniert die ILS die Einsätze nur.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ils.bayern.de . 

Kreiseinsatzzentralen (KEZ)

Der Fachbereich 7 hat eine Abfrage hinsichtlich der vorhandenen bzw. geplanten Kreiseinsatzzentralen in Bayern durchgeführt. Hintergrund war, dass Anfragen u.a. zur Ausstattung von KEZ an den Fachbereich 7 gestellt wurden.

Mittlerweile wurden uns 27 Kreiseinsatzzentralen (Stand: 30.10.2013) gemeldet. Weitere sind derzeit in Planung.

Diese wurden in einer Übersicht zusammengefasst und können bei den Ansprechpartnern des Fachbereiches 7 in den BFV'en abgerufen werden. Zudem werden dort auch die Ansprechpartner aufgeführt, um sich untereinander austauschen zu können.

Die Zusammenstellung wird vom Fachbereich laufend aktualisiert.

nach oben