Vorteilsangebote

Der LFV Bayern setzt sich stetig für attraktive Vorteilsangebote für die bayerischen Feuerwehrfrauen und -männer ein.

Profitieren Sie davon!

 

der zentrale Spendenmarktplatz für Non Profits

Die gemeinnützige Haus des Stiftens gGmbH startet heute ihren neuen Online-Spendenmarktplatz für Non-Profits: Ab sofort können gemeinnützige Organisationen in Deutschland auf ConnectingHelp kostenlos Fördermittel und Spendenangebote recherchieren und beantragen.

ConnectingHelp richtet sich an die rund 600.000 gemeinnützigen Organisationen aller Rechtsformen und Tätigkeitsschwerpunkte wie Sport, Bildung, Jugend, Kultur, Soziales oder Naturschutz. Der neue Spendenmarktplatz funktioniert ähnlich wie das IT‑Spendenportal Stifter-helfen.de - IT für Non-Profits, das seit 2008 mit großem Erfolg vom Haus des Stiftens betrieben wird. ConnectingHelp erweitert die Spendenpalette von Stifter-helfen.de und bietet neben den bekannten IT‑Spenden zusätzlich Produkt-, Geld- und Know-how-Spenden.

Derzeit gibt es auf www.connectinghelp.de rund 220 Angebote von Stiftungen und Unternehmen. Dazu gehören viele Förderwettbewerbe und eine bunte Mischung von Sachspenden. Auch viele Pro-bono-Leistungen sind dabei: Fach- und Führungskräfte spenden ihre Zeit und beraten Vereine pro-bono, also kostenlos, in professionellen Einzelberatungen sowie in Online-Seminaren, sogenannten Webinaren. Dabei geht ConnectingHelp über eine Sammlung bestehender Spendenausschreibungen hinaus: Viele Ausschreibungen finden exklusiv auf ConnectingHelp statt. Außerdem bietet ConnectingHelp ein eigenes Webinarprogramm exklusiv für Non-Profits an.

Einmalige, kostenfreie Registrierung für alle Non-Profits

Nach einer einmaligen, kostenfreien Registrierung erhalten Non-Profits Zugang zu den Angeboten. Das funktioniert wie folgt: Ein vertretungsberechtigter Mitarbeiter einer gemeinnützigen Organisation meldet sich persönlich an, registriert die Organisation und weist deren Gemeinnützigkeit nach. Das Serviceteam von ConnectingHelp prüft die Angaben und garantiert damit den Spendengebern und Kooperationspartnern des Spendenmarktplatzes, dass die Organisation gemeinnützig ist und den individuellen Förderkriterien des Partners entspricht.

Vorteile für alle Seiten

Die Vorteile eines Spendenmarktplatzes sind für beide Seiten enorm: Den Non-Profits wird die mühsame Recherche nach Fördermöglichkeiten erleichtert. Unternehmen und Stiftungen sparen sich Zeit, Geld und Streuverluste, indem sie Gestaltung und Abwicklung ihrer Spendenausschreibung an ConnectingHelp abgeben. Auch andere Vermittlungsportale haben sich dem Spendenportal bereits angeschlossen.

"Non-Profit-Organisationen fehlen Ressourcen aller Art: Zeit, Geld, Material - und natürlich auch Know-how. Spendenangebote dafür gibt es, sie sind jedoch nicht immer leicht zu finden. Diese Lücke will ConnectingHelp schließen", erklärt Hans-Peter Lauffs, Geschäftsführer des Haus des Stiftens, die Idee hinter ConnectingHelp.

Über die Haus des Stiftens gGmbH 
Die Haus des Stiftens gemeinnützige GmbH bietet Unterstützung für Stifter, Non-Profit-Organisationen und engagierte Unternehmen. Alleiniger Gesellschafter ist die Brochier Stiftung des Nürnberger Unternehmers Alexander Brochier. Aktuell betreut die Haus des Stiftens gGmbH in Deutschland über 1.200 Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von ca. 225 Millionen Euro. 2008 kam das IT-Spendenportal Stifter-helfen.de - IT für Non-Profits dazu.

Über Stifter-helfen
Das IT-Spendenportal wird von der Münchner Haus des Stiftens gGmbH in Kooperation mit der amerikanischen Nicht-Regierungsorganisation TechSoup Global betrieben. Seit 2008 haben sich mehr als 27.000 Non-Profit-Organisationen registriert. In dieser Zeit spendeten die 26 IT-Stifter über 680.000 Produkte.

Links:

www.connectinghelp.de
www.facebook.com/connectinghelp.de
www.stifter-helfen.de
www.facebook.com/Stifterhelfen.de
www.haus-des-stiftens.org
www.facebook.com/HdSmuenchen

Quelle: Haus des Stiftens gGmbH

Für Sie eingesetzt – für Sie erreicht!

Aktive Feuerwehrdienstleistende erhalten die Bayerische Ehrenamtskarte zu vereinfachten Bedingungen!

Am 22.03.2012 gaben der Vorsitzende des LFV Bayern, Alfons Weinzierl und Sozialstaatssekretär Markus Sackmann gemeinsam den Startschuss für ein neues Projekt, mit dem aktive Feuerwehrdienstleistende unter vereinfachten Voraussetzungen die Bayerische Ehrenamtskarte erhalten können.

Bislang war es so, dass Antragsteller mindestens zwei Jahre aktiv in einem bürgerschaftlichen Engagement eingebunden sein mussten, um diese Karte erhalten zu können und dass Sie dieses Engagement durchschnittlich 5 Stunden pro Woche oder –  projektbezogen – 250 Stunden im Jahr leisten. Vorsitzender Alfons Weinzierl hat sich dafür eingesetzt, dass diese Voraussetzungen auf aktive Feuerwehrdienstleistende, die letztlich an 365 Tagen eine Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft in ihren Feuerwehren leisten, keine Anwendung finden. Gemeinsam mit Sozialstaatssekretär Markus Sackmann wurde nun folgendes festgelegt:

  • Aktive Feuerwehrdienstleistende die sich in der Ausbildung der Modularen Truppausbildung zum Truppführer befinden und dabei mindestens schon das sog. Basismodul mit Prüfung abgeschlossen haben bzw. mit abgeschlossener Truppmannausbildung.
  • Aktive Feuerwehrdienstleistende, die das Feuerwehrehrenzeichen des Freistaats Bayern für 25-jährige oder 40-jährige aktive Dienstzeit erhalten oder erhalten haben, erhalten eine unbegrenzt gültige goldene Ehrenamtskarte.
  • Die Beantragung der Ehrenamtskarte für Feuerwehrdienstleistende ist auch über Sammelanträge möglich. Es muss also nicht für jeden Feuerwehrdienstleistenden ein extra Antrag ausgefüllt werden.

Damit erfährt diese wichtige Aufgabe die von unseren Feuerwehrdienstleistenden für die Bürger und Bürgerinnen in Bayern geleistet wird eine entsprechende Anerkennung!

Eine Anerkennung für Ehrenamtliche, die mehr tun als Andere.
Eine Anerkennung für Ehrenamtliche, die ihre eigene Gesundheit riskieren, um Anderen zu helfen!
Eine Anerkennung für Ehrenamtliche, die Leben retten!


Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang noch folgende Hinweise:

  • Bislang nehmen erst 77 kreisfreie Städte/Landkreise an diesem Projekt teil. Welche Landkreise/kreisfreien Städte dies im Einzelnen sind, können Sie der Auflistung auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales (StMAS) unter www.ehrenamtskarte.bayern.de entnehmen. Sollte Ihr Landkreis bzw. Ihre kreisfreie Stadt hier noch nicht beteiligt sein, wären wir Ihnen im Interesse dieser besonderen Ehrenamtsförderung natürlich dankbar, wenn Sie ihre(n) Landrat/Landrätin bzw. Oberbürgermeister(in) von der Beteiligung an diesem Projekt überzeugen könnten. Wir haben hierzu auch die Kommunalen Spitzenverbände gebeten die Landkreise / kreisfreien Städte, die sich noch nicht beteiligen, für eine Teilnahme zu gewinnen.
  • Die Bayerische Ehrenamtskarte gewinnt gerade dann, wenn sich alle Landkreise bzw. kreisfreien Städte aktiv daran beteiligen, an Wert. So wie es schon in vielen Landkreisen umgesetzt ist, dass möglichst viele Einzelhändler, Dienstleister, Inhaber von Gastronomiebetrieben und Freizeiteinrichtungen oder sonstige Gewerbetreibende das Projekt "Ehrenamtskarte" in ihrem Landkreis bzw. ihrer kreisfreien Stadt unterstützen und Vergünstigungen anbieten. Diese Vergünstigungen müssten allerdings für die Inhaber einer Ehrenamtskarte aller sich beteiligenden Landkreise und kreisfreien Städte Bayerns gelten, weil zum Beispiel eine Bergbahn in Berchtesgaden von einem Inhaber der Ehrenamtskarte Bayern aus einem anderen Landkreis mit Rabatt benutzt werden kann und damit auch viele Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Einkäufen in vielen Kommunen Bayerns möglich sind.
  • Wie oben mitgeteilt, ist die Beantragung über Sammelanträge möglich. Hierfür stellen wir den Kommandanten nachfolgend Musterschreiben und -listen zur Verfügung. Wichtig ist, dass für die „normale“ Ehrenamtskarte und die goldene Ehrenamtskarte getrennte Anschreiben und Anträge verwendet werden müssen.
  • Der Sammelantrag muss dabei jeweils zusammen mit dem Anschreiben, welches nachfolgend zur Verfügung gestellt wird, einmal in ausgedruckter Form und mit den Unterschriften der Feuerwehrdienstleistenden an das zuständige Landratsamt bzw. die kreisfreie Stadt übermittelt werden. Zusätzlich muss der Sammelantrag nochmals in Dateiform und ohne Unterschriften auf Datenträger oder per Mail an das Landratsamt/die kreisfreie Stadt übersandt werden, da das StMAS aus der Excelliste direkt die Daten für die Erstellung der Karten entnimmt. Erst wenn beide Sammelanträge vorliegen, kann die Karte erstellt werden.
  • Die Daten werden über die Landratsämter/kreisfreien Städte dem StMAS zugeleitet, das für die weitere Bearbeitung ausschließlich zuständig ist. Vom Eingang der Daten bis zur Ausgabe der Karte können 5 bis 6 Wochen vergehen.

Die Beantragung kann nur durch den Kommandanten erfolgen, in dessen Gemeinde der/die Feuerwehrdienstleistende seinen/ihren Wohnsitz hat.

Muster-Dateien und Formulare für Sammelanmeldungen zur Bayerischen Ehrenamtskarte

1. aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmann-Ausbildung
 

Der LFV Bayern kooperiert mit ekoneo.de

Das ekoneo-Team

Hinter ekoneo stehen Benedikt Boll und Mario Kümmel. Anfang des Jahres 2014 begannen sie in Berlin, das Konzept zu ekoneo auszuarbeiten und umzusetzen. Im Januar 2016 gründeten sie in Freiburg das Sozialunternehmen prononpro, mit dem sie nun die Plattform betreiben.

Sie haben sich zum Ziel gesetzt gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen sowie nachhaltiges Wirtschaften zu fördern. Ihre Vision ist ein Gemeinwesen mit starken zivilgesellschaftlichen Akteuren, in dem alle gesellschaftlichen Sphären gemeinwohlfördernd agieren und sich dem Wohl aller verpflichtet fühlen.

Mitglieder des LFV Bayern können von vielfälltigen Sonderkonditionen profitieren

Alle Freiwilligen Feuerwehrvereine, die Mitglied im Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. sind, sind  teilnahmeberechtigt und können daher die Angebote von ekoneo nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass die Vereine bzw. Verbände gemeinnützig sind. Als Nachweis ist eine aktuelle Kopie des Freistellungsbescheides bei ekoneo einzureichen. 

Die Schritte zu den Sonderkonditionen

  • Registrieren Sie Ihre Organisation auf www.ekoneo.de und reichen Sie den Freistellungsbescheid ein.
  • Sie werden von ekoneo freigeschaltet.
  • Nutzen Sie die vergünstigten Angebote.

Mehr erfahren:

  • Ausführliche Informationen / FAQs zur Registrierung auf ekoneo.de

Bei weiteren Fragen hilft Ihnen das ekoneo-Team gerne weiter!

ekoneo
Sternwaldstraße 1a
79102 Freiburg

info@ekoneo.de
+49 (0)173 317 63 36
+49 (0)177 676 89 55

Weniger zahlen für Musik

Mitglieds-Feuerwehren erhalten für Musikveranstaltungen 20 Prozent Rabatt bei der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). 

Durch einen Gesamtvertrag mit dem Deutschen Feuerwehrverband (Rahmenvertragsnummer 1510080200) gelten für Veranstaltungen mit Musik die günstigeren Vergütungssätze. Wichtig ist jedoch die Anmeldung der Musikaufführungen: Spätestens drei Tage vor jeder Veranstaltung muss diese bei der GEMA schriftlich eingegangen sein. Der Sondertarif gilt bei Anmeldung der Veranstaltung durch die öffentlich-rechtliche Feuerwehr, nicht den privatrechtlichen Förderverein der Feuerwehr. 

Den Rahmenvertrag finden Sie hier; der genaue Tarif findet sich hier.

20 % Rabatt für alle Mitgliedsfeuerwehren

Der LFV Bayern hat für seine Mitgliedsfeuerwehren mit dem Hersteller des Feuerwehrverwaltungsprogramms MP-FEUER einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Demnach erhalten alle Mitgliedsfeuerwehren des LFV Bayern e.V. einen 20 % Rabatt auf den Erwerb und den Servicesowie weitere Vergünstigungen. Aber auch Mitgliedsfeuerwehren die das Programm schon erworben haben, erhalten ab 2011 einen 20 % Nachlass auf den Servicevertrag. Zudem erhalten alle Mitgliedsfeuerwehren die schon im Jahr 2010 ein Softwarepaket erworben haben, rückwirkend einen 20 % Rabatt gutgeschrieben.

Die Software MP-FEUER ist dazu geeignet, alle Bereiche der Feuerwehrverwaltung abzudecken. Sie kann damit auch eine Lücke nach dem Wegfall des Programms BASIS für die Personal-, Fahrzeug-, Material- und Geräteverwaltung schließen, da dieses Programm nicht weiterentwickelt und gepflegt wird.  

Newsletter "Einheitliche Software-Lösung für Landkreise, Städte und Gemeinden - jetzt auch in verschiedenen Netzwerkversionen" PDF 1,7 MB Hier klicken für mehr Infos zu MP-Feuer

Sonderkonditionen bei Munichkom

Ein Telefon perfekt für Feuerwehrleute. Darum hat sich Munichkom dazu entschieden, allen Feuerwehr angehörigen ein Vorteilsangebot anzubieten.

Alle Infos sowie die Kontaktdat finden Sie hier.

Alles wichtige gibt´s hier

Auf Initiative des LFV Bayern hat der DFV durch Gespräche beim Beuth Verlag das Normenportal Feuerwehrwesen realisieren lassen.

Es bietet damit eine günstige Alternative, um an aktuelle Normen aus dem Feuerwehrwesen zu gelangen.

Ab jetzt ist die Anmeldung zum "Normenportal Feuerwehrwesen" möglich!

Der Deutsche Feuerwehrverband bietet mit seinem Partner - dem Beuth-Verlag - ein Onlineangebot an, mit dem die Abonnenten günstig an eine Vielzahl von Normen aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst und Vorbeugendem Brandschutz kommen.

Hier noch einmal die Eckdaten des Portals:

  • Das Portal ging Ende Juni 2013 "online".
  • Nur Mitarbeiter einer Feuerwehr oder kommunalen Brandschutzdienststelle sind berechtigt dasvergünstigte Angebot anzunehmen.
  • Die jährlichen Kosten hierfür betragen 350,00 EUR netto.
  • Zu beachten ist dabei, dass man auf den Bestellbogen die Mitgliedschaft in LFV Bayern bestätigen muss. Der Beuth Verlag kann hierzu bei den Landesfeuerwehrverbänden ggf. nachfragen.
  • Andere Interessenten können sich regulär zum Normalpreis von 598,00 EUR beim Beuth-Verlag für das Normenprtal Feuerwehrwesen anmelden.
  • Alle Normen können ausdruckt werden.
  • Das Normenportal wird Vorschriften aus dem Bereich Feuerwehr, Rettungsdienst und Vorbeugender Brandschutz enthalten. Eine Liste aller rund 300 im Portal enthaltenen Normen können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie Fragen haben steht Ihnen Herr Carsten-Michael Pix beim Deutschen Feuerwehrverband gerne zur Verfügung - E-Mail: pix@dfv.org - Tel: 030 2888488-28 an.

Anmeldung
Der oben beschriebene Berechtigtenkreis kann sich hier zu den Vorzugsbedingungen anmelden.     

Die Anmeldung für alle Personen, die nicht die Vorzugskonditionen in Anspruch nehmen dürfen, ist hier möglich.

Links:
http://www.feuerwehrverband.de/normenportal.html

Sonderkonditionen von o2 für Feuerwehrangehörige

Der Deutsche Feuerwehrverband hat in Gesprächen mit O2 besonders günstige Tarife für alle Angehörigen in den Feuerwehren Deutschlands erreichen können.

Angebot für aktive Feuerwehrdienstleistende

Den exklusiven Neukunden-Rabatt auf spezielle Tarife , können alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr hier online buchen.

Sichern Sie sich die neuen O2 Free Allnet Tarife M, L und XL mit unbegrenztem Datenvolumen zum Vorzugspreis!

Neue Vorteilswelt für alle Mitglieder

Unsere Vorteilswelt bietet allen Mitgliedern des LFV Bayern exklusive Einkaufsrabatte bei bekannten Marken und Shops. Darin stehen direkt nutzbare Einkaufsvorteile bei über 100 Online-Shops zur Verfügung. Das Sortiment reicht von Autos, Mode, Wohnen, Reisen, Wellness bis hin zu speziellen Angeboten welche das Leben erleichtern.

Die Angebote werden laufend geprüft und um neue Partner ergänzt. Ein regelmäßiger Newsletter informiert Sie auf Wunsch über alle neuen Aktionen und speziellen Rabatte.

Die Einkaufsvorteile sind in einem zugangsbeschränkten Web-Portal zusammengestellt, auf das alle LFV Bayern Mitglieder einen direkten Zugang erhalten. Der Zugriff ist über alle internetfähigen Endgeräte möglich. Die Nutzung des Portals ist selbstverständlich kostenlos.
Für die Nutzung ist eine kurze einmalige Registrierung auf lfv-bayern.feuerwehrbenefits.de
notwendig.

SO GEHTS:

  1. Gehen Sie auf lfv-bayern.feuerwehrbenefits.de
  2. Melden Sie sich dort mit dem Aktivierungscode LFV%4U an
  3. Shoppen Sie drauf los

Aufwertung des Ehrenamtes

Der Begriff Feuerwehr steht in Bayern für schnelle, kompetente und zuverlässige Hilfe zu jeder Tages- und Jahreszeit. Die Freiwlligen Feuerwehren in Bayern leisten jährlich ca. 290.000 Einsätze. Sie erfüllen damit einen volks- und betriebswirtschaftlich unbezahlbaren Dienst an unserer Gesellschaft.

Feuerwehr heißt aber nicht nur RETTEN, LÖSCHEN, BERGEN und SCHÜTZEN, sondern auch kulturelles Engagement in den Ortschaften. Bei vielen Veranstaltungen ist die Feuerwehr die treibende Kraft. Außerdem leistet die Feuerwehr eine qualifizierte und zukunftsorientierte Jugendarbeit bei ca. 50.000 Anwärtern in über 5.000 Jugendgruppen.

Sie werden sicherlich mit uns einer Meinung sein, dass Feuerwehrangehörige eine besonders gemeinwohlbezogene Tätigkeit verrichten. Dafür haben Sie Anerkennung verdient.

Dies hat den LFV Bayern dazu bewogen, eine bayernweit einheitliche  „RedCard“ ins Leben zu rufen – eine Vorteilskarte nur für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern.

Mit der RedCard sollen Vergünstigungen unterschiedlicher Art für das ehrenamtliche Personal der Feuerwehren erreicht werden (Ermäßigungen bei öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen, Vergünstigungen beim Einkauf usw.). Es ist jegliche Unterstützung wie Rabattgewährung und sonstige Vergünstigungen denkbar. Viele Betriebssparten können beim „Verkauf“ und beim Angebot von Dienstleistungen den Personenkreis Feuerwehr nutzen – angefangen vom Bäcker, über die Fahrschule, den Friseur oder den Blumenladen bis zum sonstigen Einzelhändler im Ort.

Auch die öffentliche Hand kann sich für ihr gemeindliches und ehrenamtliches Feuerwehrpersonal durch verbilligte Eintritte in öffentliche Einrichtungen für das Projekt einsetzen. Die beteiligten Firmen erhalten kostenlose Internetwerbung und die Möglichkeit einer neuen Kundengewinnung. Somit können wir zum einen noch mehr Feuerwehrmitgliedern die Möglichkeit geben in den Genuss von Sonderkonditionen der teilnehmenden Firmen und Behörden zu kommen und zum anderen den Firmen und Behörden noch mehr interessierte Kunden als Kartenbesitzer anbieten.

Zusätzlich wird die heimische Wirtschaft unterstützt. Die Unternehmen stellen ihr Engagement für die Feuerwehren öffentlich dar. Der Landesfeuerwehrverband Bayern erhofft sich, dass sich möglichst viele Firmen an diesem Projekt beteiligen, um die RedCard für die Feuerwehrmitglieder noch attraktiver zu machen.

Wollen Sie unser Projekt fördern?

Wenn Sie sich an unserem RedCard-Projekt beteiligen und damit die Feuerwehren unterstützen wollen, füllen Sie bitte dieses Anmeldeformular aus: Anmeldeformular Word 42,0 KB Bitte senden Sie uns dieses ausgefüllt per Post, Fax oder Mail zu. (Sollte die Veröffentlichung eines Logos gewünscht werden, lassen Sie uns dieses bitte vorzugsweise per E-Mail zukommen.)

Alle Feuerwehrmitglieder erhalten über unsere Homepage Zugang zu dieser Liste, damit Sie den aktuellen Stand jederzeit abfragen können. Ihnen als Firma entstehen - außer den gewährten Sonderkonditionen, welche Sie selbst festlegen - keine Kosten.

Bereits jetzt möchten wir uns für die gewährte Unterstützung bedanken. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Ehrenamtes für unsere Freiwilligen Feuerwehren.

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Sie wollen RedCards bestellen?

1. Möglichkeit

  • Sie bestellen den Feuerwehrdienstausweis in Kombination mit der RedCard.
  • Alle Informationen dazu finden Sie hier.

2. Möglichkeit

  • Sie bestellen die "alte" RedCard ohne Dienstausweis.
  • Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für diesen Bestellvorgang: Jetzt lesen! PDF 66,7 KB
  • RedCards bestellen:
Bestellformular ausfüllen Excel 29,5 KB

und per Mail an redaktion@lfv-bayern.de senden.

Bei der Bestellung von personalisierten RedCards bitte zusätzlich auch noch die

Personalisierungsdatei Excel 27,5 KB

ausfüllen und mitsenden.

Aktuell sind beide RedCard-Versionen im Umlauf und werden von unseren Akzeptanzstellen auch akzeptiert.

Hier finden Sie alle unsere unterstützenden RedCard-Partner!

Beste Unterhaltung

Für unsere Mitgliedsfeuerwehren

Was verbindet mehr als zusammen mit den Vereinskameraden Fußball zu schauen und die Lieblingsmannschaft anzufeuern? Fiebern Sie gemeinsam bei den Spielen der 1. und 2. Bundesliga, der UEFA Champions League und genießen Sie die Zeit in der Feuerwache mit weiteren Sporthighlights, darunter Formel 1, Tennis und Golf.

Im Rahmen der Kooperation mit Sky, unterbreiten wir Ihnen ein unschlagbares Angebot für die Feuerwachen unserer Mitgliedsfeuerwehren.

Zeigen Sie Ihren Mitgliedern topaktuelle Sportnachrichten aus aller Welt mit Deutschlands einzigem 24-Stunden-Sportnachrichtensender "Sky Sport News HD".

Aber das ist nicht alles, speziell für Ihre Feuerwache bietet Sky internationale Comedy und Serien auf "TNT Comedy", faszinierende Dokumentationen mit den Sendern "NatGeo HD" "NatGeo Wild HD", "Discovery HD" sowie "History HD". Der 24-Stundenmusikkanal Jukebox sorgt für die richtige Musik. So wird Ihren Mitgliedern das Beste der aktuellen Chart Hits und beliebten Klassikern garantiert.

Profitieren Sie jetzt von unseren Sonderkonditionen für Ihre Feuerwehr und sichern Sie sich die besonderen Angebote von Sky.

Nähere Informationen und den Vertrag finden Sie unter: www.business.sky.de/feuerwehr

Und...

Für unsere Feuerwehrleute

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Deutschen Feuerwehrverband bietet Deutschlands und Österreichs führender Pay-TV-Anbieter Sky vergünstigte Abonnements exklusiv für Feuerwehrangehörige und Feuerwehren an. Konkret gibt es zwei Angebote mit bis zu 70 Prozent Preisvorteil:

  1. Für Feuerwehrangehörige zur Privatnutzung: Sky Entertainment, drei Sky Premiumpakete, der mobile Service Sky Go, der Abrufdienst Sky On Demand sowie der Sky+ HD-Receiver im günstigen 24-Monatsabo für nur 19,99 Euro monatlich (statt 66,49 Euro monatlich)
  2. Für Feuerwehren in der einsatzfreien Zeit: ein Basis Paket mit sieben Sendern für 49 Euro monatlich oder ein Premium Paket mit 17 Sendern für 69 Euro monatlich

Alle Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf der Homepage des Deutschen Feuerwehrverbands.

Ohne Kratzen in den neuen Tag

Eine Standheizung fürs Auto erhöht Komfort und Sicherheit gleichermaßen

Sich im Winter morgens auf dem Weg zur Arbeit in ein eiskaltes Auto zu setzen ist kein Vergnügen. Auch wer vom Sport kommt, wartet in der kühlen Jahreszeit nur ungern darauf, dass die Luft aus dem Gebläse endlich warm wird. Um in den Wintermonaten entspannt jede Autofahrt zu starten, hilft eine Standheizung. Das Gerät sorgt bereits vor Fahrtantritt für eine angenehme Temperatur im Wagen. Außerdem tauen Standheizungen bequem die Scheiben ab: Kratzer und Lappen für vereiste oder beschlagene Autofenster werden nicht mehr benötigt. So muss niemand mehr mit einem eilig freigekratzten und gefährlich kleinen „Guckloch“ losfahren, weil morgens die Zeit zum Eiskratzen mal wieder zu knapp war.

Einfache Nachrüstung in der Fachwerkstatt

Wer beim Neuwagenkauf keine Standheizung als Extra gewählt hat, kann Geräte, beispielsweise von Webasto, auch unkompliziert nachrüsten lassen. Dies ist für nahezu alle Serienfahrzeuge möglich und in der Fachwerkstatt in weniger als einem Tag erledigt. Damit kann der Autofahrer schon am nächsten frostigen Morgen entspannter in den Tag starten - und den Eiskratzer in den Ruhestand schicken.

Umweltfreundlicher Start mit Motor-Vorwärmung

Die Bedienung der Standheizung ist ganz einfach auf Knopfdruck, per SMS, Anruf oder App möglich. Dabei kann der Autofahrer aus verschiedenen Optionen auswählen: Für die kurze Fahrt zum Büro genügt bereits der Modus "Innenraum", um Scheiben zu enteisen und den Innenraum zu erwärmen. Da die Standheizung Batteriestrom benötigt und dabei die Faustformel "Heizzeit = Fahrtzeit" gilt, ist die Heizzeit bei diesem Programm kürzer. Wer längere Strecken zurücklegt, kann zusätzlich die Motor-Vorwärmung aktivieren. Das macht sich sowohl für die Geldbörse als auch für die Umwelt bezahlt – ein vorgewärmter Motor reduziert den Verschleiß ebenso wie Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Die Funktion „Motorvorwärmung“ ist fahrzeugabhängig und nur bei Einbindung des Motors in den Standheizungskreislauf verfügbar.

Feuerwehrleute im Vorteil beim Innungsmeisterbetrieb Steichele GmbH in München!

Die Inhaber Norbert und Elisabeth Koch gewähren allen Ehrenamtskarten-Besitzer und  Feuerwehrleuten mit Bestätigungsschreiben  beim Vorzeigen Ihrer Karte bzw. des Schreibens 15 %* Rabatt auf das Einbaumaterial für die Nachrüstung einer Webasto Standheizung. www.steichele-gmbh.de

(*gilt nur beim Bosch Service Steichele in München; nicht mit Preisaktionen kombinierbar; nicht für Flottenkunden)

LFV Bayern kooperiert mit Stifter-helfen.de

Die Stiftungszentrum.de Servicegesellschaft vermittelt auf der Internet-Plattform www.stifter-helfen.de gemeinnützigen Organisationen Soft- und Hardwarespenden von siebzehn IT-Stiftern; darunter Adobe, Microsoft, SAP und Symantec. 

Mitglieder des LFV Bayern können von IT-Spendenangeboten profitieren

Derzeit stehen mehr als 275 Produkte als Spende zur Verfügung. Alle Freiwilligen Feuerwehrvereine, die Mitglied im LFV Bayern e.V. sind, sind an dem IT-Spendenprogramm Stifter-helfen.de – IT for Nonprofits teilnahmeberechtigt und können daher den Großteil ihres IT-Bedarfs über die Spendenplattform beziehen. Voraussetzung dafür ist, dass die Vereine bzw. Verbände gemeinnützig sind. Als Nachweis ist eine aktuelle Kopie des Freistellungsbescheides bei Stifter-helfen.de einzureichen.  

Pro Produktspende fällt lediglich eine geringe Verwaltungsgebühr an, die zwischen 4 und 10 Prozent vom offiziellen Verkaufspreis beträgt. Bis Ende Januar 2012 sind bereits über 10.200 gemeinnützige Organisationen bei Stifter-helfen.de als förderberechtigt anerkannt worden. Seit dem Start des Portals im Oktober 2008 konnten diese dadurch Einsparungen von über 54 Millionen Euro erzielen. 

Die Schritte zur IT-Spende sind im Einzelnen:

  • Registrieren Sie Ihre Organisation auf www.stifter-helfen.de und reichen Sie den Freistellungsbescheid ein.
  • Sie erhalten Ihre Förderberechtigung durch Stiftungszentrum.de.
  • Bestellen Sie Ihre IT-Spende und überweisen Sie die Verwaltungsgebühr. Sie bekommen ihre IT-Spende direkt vom jeweiligen IT-Stifter.   

Mehr erfahren:

Ausführliche Informationen / FAQs zur Registrierung auf Stifter-helfen.de PDF 121,5 KB

Erfahrungsberichte und weitere Informationen zur Kooperation und Stifter-helfen.de finden Sie in "Florian kommen" Nr. 92 auf Seite 10 PDF 1,0 MB

 

Bei weiteren Fragen hilft Ihnen das Stifter-helfen.de Serviceteam gerne weiter!

Serviceteam Stifter-helfen.de
Johannisberg 1
53578 Windhagen

Telefon 02645 977 987 210
Fax 02645 977 987 300

Email info@stifter-helfen.de
www.stifter-helfen.de

Angebot für Feuerwehrangehörige

Der Deutsche Feuerwehrverband hat mit der Telekom Deutschland GmbH einen Rahmenvertrag (Nr. 58618) für den Mobilfunkdienst abgeschlossen.

Feuerwehrangehörige kommen damit exklusiv in den Genuss besonders günstiger Konditionen. Das Angebot umfasst attraktive Feuerwehr-Tarife sowie aktuelle Mobiltelefone.

Im eigens für Feuerwehrmitglieder eingerichteten Intranet gibt es zudem Antworten auf die häufigsten Fragen sowie die Online-Bestellformulare. Die Tarife aus dem Rahmenvertrag gelten exklusiv für Angehörige der Feuerwehren.

Bei Rückfragen zum Rahmenvertrag wenden Sie sich bitte an Katharina Andres, (Montag, Mittwoch, Donnerstag erreichbar) unter Telefon (0228) 953 50 30, E-Mail mobilfunk@feuerwehrversand.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.feuerwehrverband.de/rahmenvertraege.html 

schnell und einfach die eigene Feuerwehr-Website erstellen!

Moderner Internetauftritt für die bayerischen Feuerwehren

Seit Anfang Juni 2016 bietet der LFV Bayern mit dem Website-Kit seinen Mitglieds-Feuerwehren die Möglichkeit schnell und einfach eine eigene moderne Homepage mit umfangreichen Funktionen zu erstellen.

Das Website-Kit richtet sich speziell nach den Bedürfnissen der Feuerwehren und ist für alle Ebenen der Feuerwehrarbeit geeignet - für Feuerwehren, für Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände, für Bezirksfeuerwehrverbände und natürlich auch für Jugendfeuerwehren sowie die Jugendverbände auf Stadt-, Kreis- und Bezirksebene.

Weitere Informationen zum LFV Website-Kit gibt es auf unserer Seite www.feuerwehren.bayern. Dort findet man neben Schulungsfilmen und einem umfangreichen FAQ-Bereich auch eine Demo-Version.

Selbstverständlich können sich die Feuerwehren dort auch gleich anmelden und innerhalb kürzester Zeit mit der neuen Seite online gehen. Für Ihre Unterstützung herzlichen Dank und allen bereits aktiven und zukünftigen Nutzern des LFV Website-Kits viel Spaß und Erfolg bei der Nutzung unseres Angebotes.

 

Kurzvorstellung des Website-Kits

Um unser Angebot noch bekannter zu machen, haben wir eine Kurzpräsentation erstellt - angefangen bei den Funktionen, über Vorteile und Kosten, bis hin zum Layout und einer Kurzbeschreibung zur Anmeldung sind darin alle Informationen rund um das Website-Kit in kompriemierter Form enthalten.

Diese Präsentation können Sie selbstverständlich auch nutzen um bei Ihren Versammlungen über das Angebot zu informieren oder um Ihre Kameraden auf das Website-Kit aufmerksam zu machen.

Die Präsentation kann hier heruntergeladen werden. PDF 687,1 KB

 

10 gute Gründe für die Nutzungs des LFV Website-Kits

  1. Moderner Internet-Auftritt für alle unsere Mitgliedsfeuerwehren
  2. Für alle nutzbar (Kreis- und Stadtfeuerwehrverband, Bezirksfeuerwehrverband, Freiwillige Feuerwehr, Jugendfeuerwehr)
  3. Einfache Bedienung und Pflege
  4. Speziell für die Belange der Feuerwehren ausgelegt
  5. Redaktionelle Inhalte werden durch den LFV eingepflegt; Sie haben damit also keine Arbeit
  6. Für die mobile Nutzung geeignet
  7. Geringe Kosten (Einmalig 60,00 EUR und jährlich 60,00 EUR) Die Projektkosten für Entwicklung und Umsetzung übernimmt der LFV Bayern.
  8. Einfacher Wechsel (Für die technische Umleitung auf den neuen Auftritt werden der Feuerwehr alle Informationen zur Verfügung gestellt.)
  9. Höchster Datenschutz
  10. Unkomplizierter Start

Laufend Neues

Das Ziel des LFV Bayern ist es, dass das Website-Kit immer auf dem aktuellsten technischen Stand gehalten und immer weiter verbessert wird. Verbesserung heißt dabei aber nicht, dass jeder Wunsch der Anwender umgesetzt werden kann. Das Website-Kit soll weiterhin ein Baukastensystem sein, das der breiten Masse der bayerischen Feuerwehren dient. Darum werden hauptsächlich Vorschläge umgesetzt, die einen Nutzen für die Allgemeinheit haben.

Unter anmeldung.feuerwehren.bayern/aktuelles finden Sie die Auflistung aller Neuerungen.

Sonderkonditionen zum wohlfühlen

Die Wohlfühl-Therme Bad Griesbach bietet allen Feuerwehrangehörigen (unter Vorlage eines Bestätigungsschreibens bzw. der Red Card) ein spezielles vergünstigtes Angebot auf die Eintrittskarten und Hotelübernachtungen.


Das aktuelle Angebot finden Sie hier. PDF 250,9 KB Das Bestätigungsformular ist vom Kommandanten zu unterzeichnen und der Theme vorgelegt werden. PDF 438,1 KB

nach oben