Umfrage zur nutzerzentrierten Weiterentwicklung von Feuerwehrbekleidung

10. August 2021
Facharbeit Feuerwehr Deutschland

Als Feuerwehreinsatzkräfte engagieren Sie sich für unsere Gesellschaft in einem anstrengenden und oft gefährlichen Bereich. Sie verdienen bei Ihrer Arbeit nicht nur den bestmöglichen Schutz, sondern darüber hinaus eine Bekleidung, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird und Sie bei Ihrer Arbeit als nützliches Werkzeug unterstützt.

Am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University wird an moderner Arbeitskleidung geforscht. Neben der Integration von Werkzeugen der Digitalisierung, modernster Messtechnik und smarten Anwendungen wird aber auch das klassische Entwicklungspotential untersucht und anschließend durch das Entwickeln von neuen Technologien und Techniken verfolgt werden.

Indem Sie an dieser Umfrage teilnehmen können Sie helfen, Ihre Feuerwehrbekleidung nutzerzentriert weiterzuentwickeln. Als Trägerinnen und Träger stehen Sie für uns im Fokus. Mit einer Feuerwehrbekleidung, die Sie nicht zuverlässig schützt, Sie bei Ihrer Arbeit nicht gut unterstützt oder in der Sie sich anderweitig nicht wohl fühlen, wird man Ihrem Engagement nicht gerecht.

Mit der Umfrage werden verschiedene Aspekte rund um die Zufriedenheit und die Akzeptanz Ihrer Feuerwehrbekleidung untersucht werden. Wir bitten Sie darum, uns mit der Teilnahme an der Umfrage zu unterstützen.

Uns interessiert unter anderem:

  • Wie zufrieden Sie mit der aktuell an Sie ausgegebenen Garnitur Feuerwehrbekleidung sind.
  • Ob Sie als Träger angemessen in die Festlegung der Anforderungen an Ihrer aktuellen Garnitur von Bekleidung sowie in die Auswahl konkreter Modelle eingebunden wurden.
  • Welche Eigenschaften und Features Ihnen an Feuerwehrbekleidung besonders wichtig sind.
  • Ob die zur Verfügung stehenden Modelle für von den bislang bei der Feuerwehr typischen Körperproportionen abweichende Personen (wie besonders große, kleine, zierliche, etc. Personen) sowie verschiedene Geschlechter geeignet sind.

Beachten Sie: Die Umfrage ist anonym. Aus dem Datensatz sind keine Rückschlüsse auf Sie möglich.

Sie werden zwar gefragt, ob Sie für die Teilnahme an weiteren Umfragen Ihre E-Mail-Adresse angeben möchte, die Adresse wird jedoch von den restlichen Daten getrennt gespeichert. Sie können jederzeit die Löschung dieser Daten verlangen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der RWTH Aachen.

Um die Fragen kurz und kompakt zu halten, haben wir uns entschieden, lediglich die grammatikalisch männliche Form (z.B. Truppmann, Feuerwehrangehöriger, etc.) zu verwenden. Das Forschungsinteresse und diese Umfrage richtet sich dabei an Personen aller Geschlechter gleichermaßen.

nach oben