Neues Positionspapier des bvfa - Sprinkleranlagen in Krankenhäusern

20. November 2018
Feuerwehr Brand Brandschutz Sprinkleranlage

Sprinkleranlagen in Krankenhäusern sind unverzichtbar. Brände in Krankenhäusern erkennen, rechtzeitig und wirkungsvoll bekämpfen, ist die Hauptaufgabe einer Sprinkleranlage. Ihre Wirkungsweise in Krankenhäusern beschreibt dieses Papier. Es geht ebenso auf die Herausforderungen ein, auf die der Krankenhausbetrieb im Brandfall vorbereitet sein muss. Das neue Positionspapier des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. gibt einen allgemeinen Überblick über erforderliche Schutzkonzepte und Brandschutztechnik in Krankenhäusern.

Der Schutz gefährdeter Personen ist gerade in einer störungsempfindlichen sozialen Infrastruktur wie einem Krankenhaus von höchster Bedeutung. Ein Brand hat nicht nur dramatische Folgen für die Betroffenen, sondern auch Auswirkungen auf die gesamte Metropole und das Umland, wenn die Funktionsfähigkeit des Krankenhauses nicht mehr gewährleistet ist. Resultat eines Krankenhausbrandes sind häufig erhebliche Sachschäden, Betriebsausfälle und Imageschäden.

 

Der bvfa führt eine Statistik zu Krankenhausbränden in Deutschland, die er regelmäßig aktualisiert. Auch diese Statistik, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, verdeutlicht eindringlich, wie gerade in Institutionen für besonders hilfsbedürftige Menschen weitaus umfangreichere Brandschutzmaßnahmen erforderlich sind, als bisher zum Einsatz kommen. Die Übersicht liegt aktuell für den Zeitraum von 2013 bis 2018 vor und ist abzurufen auf der bvfa Webseite unter https://www.bvfa.de/121/themen/branchen-im-brennpunkt/krankenhaeuser/braende-in-krankenhaeusern/.

 

 

 

 

Das neu erstellte Positionspapier enthält eine Aufstellung von typischen Brandursachen in Krankenhäusern und beschreibt anhand von Fallbeispielen die spezifischen Schwierigkeiten bei der Brandbekämpfung. Es beinhaltet eine Kostenvergleichsrechnung, in welcher die Kosten einer Sprinkleranlage den Kosten eines konventionellen Brandschutzkonzeptes gegenübergestellt wurden und geht auf spezifische Fragestellungen zum Einsatz von Sprinkleranlagen in Krankenhäusern ein. Zu beachten ist, dass das Positionspapier nur einen allgemeinen Überblick zu Brandschutzlösungen in Krankenhäusern geben kann. Das entsprechende  Schutzkonzept muss stets an die Gegebenheiten vor Ort angepasst sein. Ein Brandschutzkonzept muss immer individuell wie ein Maßanzug angepasst sein.

 

Dieses Positionspapier sowie viele weitere Fachinformationen des bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. finden Sie auf der bvfa-Webseite zum kostenlosen Download unter

https://www.bvfa.de/181/presse-medien/publikationen/merkblaetter-positionspapiere-informationen/

 

 

Über den bvfa:
Der bvfa - Bundesverband Technischer Brandschutz e.V. ist der maßgebliche Verband für vorbeugenden und abwehrenden technischen Brandschutz in Deutschland. In dem Verband sind die führenden deutschen Anbieter von stationärer und mobiler Brandschutztechnik sowie von Systemen des baulichen Brandschutzes vertreten. Der Verband, der gegenwärtig etwa 120 Unternehmen vertritt, wurde 1972 gegründet und hat seinen Sitz in Würzburg.

 

Kontakt:
bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.
Dr. Wolfram Krause / Geschäftsführer
Koellikerstraße 13, D-97070 Würzburg
Telefon: 0931 / 35 292 0; Fax: 0931 / 35 292 29
email: info@bvfa.de; www.bvfa.de

nach oben