Ehrung für die Patenwehr aus dem Norden

6. Dezember 2021
Bayern Ehrung

Ehemalige Wehrführung Lohbrügge erhält silbernes Ehrenabzeichen

Kurz bevor die strengen Maßnahmen gegen die vierte Corona-Welle in Kraft traten, machten sich die beiden Stadt-Jugendfeuerwehrwarte im Auftrag des Vereins und der Feuerwehrführung auf den Weg zur Patenwehr in Lohbrügge, Hamburg.

In diesem Jahr besteht die Patenschaft seit 50 Jahren und die Patenschaft der beiden Jugendfeuerwehren seit 10 Jahren. Um das doppelte Jubiläumsjahr trotz der Corona-Pandemie nicht ganz kommentarlos vorbeigehen zu lassen, wollte man die Verantwortlichen der letzten Jahre entsprechend ehren und, auch wenn unter strengen „2G+“-Auflagen, auf die Jubiläenim kleinsten Kreis anstoßen.

So eröffnete Alexander Wilhelm den Abend und ließ die letzten Jahre der Patenschaft Revue passieren. Gemeinsam mit der ehemaligen Wehrführung, Dirk Seemann und Stefan Benzinger, wurden etliche gemeinsame Veranstaltungen in den letzten Jahren durchgeführt. Auszugsweise besuchte die Freiwillige Feuerwehr Lohbrügge zum 150. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bamberg mit ihrer Fahne den Eröffnungstermin des Jubiläumsjahres. Auch konnten 2016 die beiden kompletten Jugendfeuerwehren ein Wochenende in Hamburg verbringen und sich kennenlernen.

Auch konnte am jüngsten Treffen der Kontakt mit der neuen Wehrführung gefestigt werden, da Matthias Hedemann und Sascha Lehnhoff als ehemalige Jugendwarte keine unbekannten Gesichter sind. Aber auch und vor allem die derzeitigen Vertreter deren Jugendfeuerwehr, Jonas Bodewig und Philip von der Heide, waren am Abend mit dabei und man konnte so auch die derzeitigen Belange der Jugendfeuerwehren austauschen und Erfahrungen sammeln.

Im Laufe des Abends ergriffen erneut Alexander Wilhelm und Alexander Ohme das Wort um eine Ehrung im Auftrag des Feuerwehrvereins durchzuführen. Die Hauptansprechpartner der vergangenen Jahre Dirk Seemann und Stefan Benzinger wurden daraufhin für ihr Zutun und das intensive Leben der Patenschaft mit dem silbernen Ehrenabzeichen des Freiwilligen Feuerwehr Bamberg e.V. überrascht. Nichtsahnend und voller Stolz nahmen beide das Abzeichen sowie die Urkunde entgegen und bedankten sich.

Neben ihnen will auch die neue Wehrführung in den kommenden Jahren die Patenschaft weiter leben und gemeinsame Termine in Bamberg oder Hamburg durchführen. Man hoffe natürlich, dass künftige Termine wieder in größerer Runde abgehalten werden dürfen, dass man so die Kameradschaft nicht auf kleine Kreise begrenzen muss.

nach oben