Wenn es brennt, sind sie da

5. April 2018
KFV/SFV BFV

Entgegen den bayernweiten Trend steigt die Zahl der ehrenamtlichen Feuerwehrler im Landkreis Lindau. Zwischen Nonnenhorn und Maierhöfen leisten mehr als 1700 Aktive Dienst, ein Teil sogar in zwei Wehren.

„Stell dir vor es brennt und keiner kommt“ – mit diesem Slogan werben die Feuerwehren deutschlandweit um Nachwuchs. Laut einer Studie soll es in Schwaben im Jahr 2031 rund 14 Prozent weniger Feuerwehrmänner und -frauen geben als 2011. Auch die Westallgäuer Wehren verändern sich, Nachwuchssorgen gibt es jedoch kaum.

"Der Westallgäuer" informiert in folgendem Artikel.

nach oben