Notdächer Versicherungskammer Bayern

22. Juli 2021
LFV Bayern Freiwillige Feuerwehr Bayern Einsatz Versicherungskammer Bayern

Nach den schweren Unwettern am Montag, 22.06.21, in Wolfratshausen, wurde am Dienstag das ganze Ausmaß der Schäden sichtbar. Mehrere Hundert ältere Dachplatten wurden von den Hagelkörnern zertrümmert so dass das Dach flächig undicht war und auf die Schnelle nicht repariert werden konnte.

Da dort Unterlagen aus dem Stadtarchiv zwischengelagert werden, mussten zu minderst Teile des Dachs notdürftig abgedichtet werden. Die örtlichen Kollegen hatten gehört, dass die FF Pöring seit einigen Monaten die Notdächer der Versicherungskammer Bayern für den oberbayerischen Raum für solche Fälle bereithält.

Am späten Vormittag verständigten die Kameraden über die Kreisbrandinspektion Ebersberg den örtlichen Kommandanten. Gegen 12.45 Uhr konnten die Kameraden die zwei Paletten mit den Notdächern in Wolfratshausen abladen und mit dem Einbau begonnen werden. Zunächst wurde mit Hilfe des THW Geretsried, der FF Wolfratshausen und einer Hebebühne versucht eine Plane aufzuziehen. Dies gestaltete sich äußert schwierig da das Dach sehr hoch war und eine Hebebühne nicht ausreichte. So wurden dann zusätzlich eine Drehleiter und der Kran des Versorgers mit eingesetzt, sowie die Absturzsicherungsgruppe des THWs. Mit vereinten Kräften gelang es den Beteiligten etwa die Hälfte des Daches notdürftig zusichern. Unterbrochen werden mussten die Arbeiten durch zwei aufziehende Gewitter.

Gegen 19 Uhr konnte dann die Kameraden der FF Pöring aus dem Einsatz herausgelöst werden und sich auf den Heimweg machen. Die Zusammenarbeit mit allen eingesetzten Kräfte funktionierte sehr gut.

nach oben