Motorsägen Ausbildung Modul A/B für Frauen im Lkr. Neumarkt

3. März 2020
Feuerwehr Ehrenamt Motorsäge

Bereits zum Dritten mal fand in der Landkreis-Ausbildung ein Motorsägen Lehrgang für Feuerwehrfrauen (Modul A/B nach DGUV 214-059) vom 04.02. bis 11.02.2020 statt. Organisiert wurde der Lehrgang durch die beiden KBM Michael Seitz und KBM Thomas Frank.

Im theoretischen Unterricht der von KBM Frank gehalten wurde vermittelte er die Kenntnisse von UVV bis hin zu verschiedenen Fäll-techniken. Hierbei lernten die 15 Damen die Verhaltensregeln im Umgang mit der Motorsäge, sowie Gefahrenabwehr beim Arbeiten im Wald. Wie der gefährlichen Kick-back vermieden werden kann, die Unterschiede zwischen, Vor- Rück- und Seitenhänger und was alles im Gefahrenbereich zu beachten ist. Auf die verschiedenen Schnitttechniken und welche Hilfsmittel bei der Forstarbeit eingesetzt werden wurde außerdem eingegangen. In verschiedenen Videosequenzen wurden in der Theorie die Schnitt-techniken, bei unter Spannung stehendem Holz, näher erläutert.

Dies wurde im nächsten Unterrichtsabend am Landkreiseigenen Spannungssimulator weiter vertieft und in die Praxis umgesetzt. Denn liegende Bäume, stehen teilweise unter Spannung. Außerdem gilt es beim Schneiden zu beachten, das sich das Schwert nicht klemmt. Zuerst hieß es erst einmal erkennen auf welcher Seite jeweils die Zug- oder Druckseite liegt, denn auf der Druckseite soll zuerst geschnitten aber auch nur zum Teil geschnitten werden.

Die Damen absolvierten diese Übungen unter der Anleitung von Motorsägen-Ausbilder Daniel Eyermann. An den zwei weiteren Stationen wurden das Anlegen eines Fallkerbs und der Fällschnitt bei der Sicherheits-Fälltechnik (mit Halteband) von den beiden Ausbildern Thomas Härtl und KBM Thomas Frank geübt. Auch weitere Schnitttechniken wie der Vorhänger-Schnitt sowie der Fällheber-Schnitt wurden hier ebenfalls vermittelt.

Die praktische Ausbildung fand am anschießenden Samstag in einem Waldstück der Gemeinde Mühlhausen statt. Dort wurde das theoretische Wissen, in die Tat umgesetzt. In fünf Gruppen ging es mit den Ausbildern Michael Seitz, Thomas Frank, Thomas Härtl, Josef Regensburger und Christian Kuffer an die Praxis.

Baumansprache, Fäll-Richtung festlegen, Fluchtweg vorbereiten sowie die Fällung des Baumes mit der richtigen Schnitt-Technik war die Hauptaufgabe an diesem Tag. Nach dem Fällen wurden die Bäume entastet und entsprechend ab gelängt. So galt es auch hängen gebliebene Bäume mittels der richtigen Vorgehensweise zum Fall zu bringen. Mit dem Wendehaken abdrehen oder der Seilwinde abziehen wurde hier ebenfalls in der Praxis erlernt.

KBR Jürgen Kohl, ließ es sich nicht nehmen am Vormittag den Damen einen Besuch abzustatten.

Er bedankte sich bei den Teilnehmerinnen an Ihrem Interesse und brachte Worte des Dankes, an die Ausbilder und Organisatoren an.

Am letzten Unterrichtsabend wurden die vermittelten Kenntnisse in einer schriftlichen Prüfung abgefragt, bei der die Damen Ihr neu erlerntes Wissen unter Beweis stellen mussten.

Während der Auswertung der Prüfung ging es zur letzten Unterrichtseinheit, die Gerätekunde.

Mit den Ausbildern Thomas Frank und Thomas Regentin wurden dabei die richtige Pflege der Motorsäge sowie das Schleifen der Kette vermittelt. Auch auf weitere Gerätschaften und Werkzeuge zur Pflege der Kettensäge oder auch für die Arbeit im Forst wurden eingegangen.

Alle Damen absolvierten den Lehrgang mit Bravour und dürfen fortan Ihr erlerntes Wissen bei Übungen, Einsätzen, aber auch im Privaten umsetzen und weiter vertiefen. Wir wünschen den Frauen dabei viel Erfolg und allzeit ein sicheres, unfallfreies Arbeiten mit der Motorsäge!

In der Kreisausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes Neumarkt werden im Jahr rund vier Grundlehrgänge angeboten. Nach Bedarf werden Lehrgänge zum Spannungsscheiden bei den Feuerwehren vor Ort durchgeführt. Der dritte Lehrgang für Damen war seit Beginn der Kreisausbildung für die Motorsägen-Arbeit der 21. Grundlehrgang. Mit der Anschaffung des Spannungssimulators vor drei Jahren konnte die Ausbildung weiter ausgebaut werden. Das Ausbilderteam im Landkreis Neumarkt besteht aus sieben Kameraden.

Text und Bilder: Monika Zang, Kreisfrauenbeauftragte Lkr. NM

nach oben