Unterstützung für die Feuerwehr Adämus in Rumänien

21. Oktober 2021
Freiwillige Feuerwehr Bayern Feuerwehr

Schläuche, Saugschläuche, Schutzausrüstung, Steckleiter, diverse Gerätschaften zur Wasserentnahme und -abgabe und sogar eine Feuerwehrpumpe spendete die Feuerwehr Kammerstein nach Absprache mit Bürgermeister Wolfram Göll der rumänischen Feuerwehr in Adämus, dass diese in Schadensfällen besser reagieren kann.

Auch wenn Geräte und Schläuche bei der Feuerwehr noch funktionsfähig sind, müssen sie trotz diverser Prüfrichtlinien ausgemustert werden. Aus diesem Grund mussten diverse Geräte, Schläuche, Steckleiterteile und eine Feuerwehrpumpe der Feuerwehr Kammerstein ausrangiert werden. Da die Geräte aber noch brauchbar sind, wurde überlegt was man damit anstellen konnte. Gruppenführer Michael Götz aus Schattenhof schlug vor, die Geräte der Feuerwehr Adämus in Rumänien zu spenden. Durch seine Saisonkräfte erfuhr er, dass dort trotz vorhandener Feuerwehr keine Geräte bzw. nur wenig vorhanden sind, um Menschen zu helfen bzw. zu retten.

Nach Rücksprache mit Bürgermeister Wolfram Göll wurde kurzer Hand der Kontakt zu der Organisation „Asociatia Gerschom“ unter der Leitung von Jonas Daniel gesucht. Ihm wurden die Gerätschaften übergeben, die dann ihren Weg nach Rumänien fanden.

Nächstes Jahr hat dann die Feuerwehrführung unter der Leitung von Bürgermeister Göll vor, sich die Lage vor Ort anzuschauen und den Kontakt zu den Kameradinnen und Kameraden in Rumänien zu suchen.

 

Ansprechpartner: Florian Sander – Stellv. Kommandant, Stadtparkstraße 21d, 91126 Schwabach

Telefon: 09122 / 1 85 43 71, Mobil: 0177 / 7 45 76 42

sander-ffka@gmx.de, https://www.facebook.com/FFKammerstein

nach oben