Datenschutz im Verein und die neue Datenschutz-Grundverordnung

27. März 2018
LFV Bayern

Ab dem 25.05.2018 gelten die Vorschriften nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die neuen Regelungen gelten nicht nur für „Unternehmen“ (Art. 4 Nr. 18 DS-GVO), sondern für alle natürlichen und juristischen Personen – auch für Vereine Die meisten der geltenden Vorschriften sind aber nicht neu, sondern ergaben sich schon bisher aus dem BDSG.

Welche Daten müssen geschützt werden? Wann wird eine Erlaubnis gebraucht? Wer ist zuständigt? Und viele weitere Fragen beantwortet vereinsknowhow.de in ihrem Infobrief vom 10.01.2018.

Der LFV Bayern lässt derzeit von einem Fachanwalt Musterformulierungen erstellen, die dann z.B. in der Satzung, in einem Aufnahmeantrag oder als separate Belehrung verwendet werden können. Sobald uns diese Musterformulierungen vorliegen, werden wir sie unseren Mitgliedsfeuerwehren und -verbänden zur Verfügung stellen.

Für weitergehende Informationen dürfen wir auf das Heft "Erste Hilfe zur Datenschutz- Grundverordnung für Unternehmen und Vereine" verweisen. Herausgeber ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht; erschienen ist es im C.H. Beck Verlag, ISBN 978-3-406-71662-1. Das Heft kostet 5,50 EUR.

Aus unserer Sicht ein gut investierter Betrag für eine sehr ausführliche und verständliche Darstellung der Thematik mit zahlreichen Mustern und Checklisten.

nach oben