Kinderfeuerwehren sind voll im Trend!

23. Juli 2018
Kinderfeuerwehr Brandschutzerziehung LFV Bayern Ehrenamt Bayern Freiwillige Feuerwehr Feuerwehr

Aktuelle Zahlen veröffentlicht.

Viele Feuerwehren, verteilt über ganz Bayern, unterhalten bereits seit mehreren Jahren Kindergruppen in ihren Feuerwehren. Die Kinderfeuerwehren sind eine Vorstufe zur Jugendfeuerwehr bei der jedoch kein Feuerwehrdienst geleistet wird.

 

Zum 01.01.2017 konnten die bayerischen Feuerwehren 394 Kindergruppen mit 5.216 Kindern vorweisen.

Zum 01.01.2018 sind es schon 8.224 Kinder in 607 Kindergruppen.

Der LFV Bayern freut sich über diesen rasanten Anstieg von 54 Prozent! „Dies spricht eindeutig für das Konzept der Kinderfeuerwehr!“, so der Vorsitzende des LFV Bayern Alfons Weinzierl.

 

In den Kindergruppen der Feuerwehren werden keine der klassischen Feuerwehrtätigkeiten durchgeführt. Denn bei den Gruppenstunden, sollen sich die feuerwehrtechnischen Themen nur auf ungefähr 30 % belaufen und 70 % auf allgemeinen Themen der Kinder- und Jugendarbeit. Es werden Spiele gespielt, es wird gemalt und gebastelt. Dies alles gerne mit Feuerwehrbezug. Die Betreuerteams – mit sozialpädagogischem Hintergrund – entwickeln auch kleine Rallys für die Kinder und unterweisen sie u.a. in der Brandschutzerziehung. Dadurch erwarten wir eine frühe Bindung der Kinder an ihre Feuerwehr zu erreichen.

 

„Wir hoffen auch weiterhin viele Kinder und natürlich auch Jugendliche und Erwachsene für das Ehrenamt „Feuerwehr“ zu begeistern, um auch weiterhin schnell und professionell für die Bürgerinnen und Bürger in Bayerns Städten und Gemeinden da sein zu können.“, so Weinzierl.

 

Der Landesfeuerwehrverband Bayern

ist die Interessenvertretung von 7.818 Feuerwehren mit ca. 326.650 aktiven Feuerwehrleuten (315.019 davon ehrenamtlich). Gegenüber dem Bayerischen Landtag, der Bayerischen Staatsregierung und anderen Institutionen vertritt er kraft des Bayerischen Feuerwehrgesetzes die Interessen der bayerischen Feuerwehren. Der Verband berät seine Mitglieder umfassend und ist über den Deutschen Feuerwehrverband auch auf Bundes- sowie Europaebene präsent.

Zum Bild:

Brandschutzerziehung mit dem sogenannten Rauchhaus. Den Kindern wird hier u.a. die Funktionsweise eines Rauchmelders erklärt und wie wichtig es ist, die Rauchausbreitung zu verhindern.

nach oben