Feierlichkeit zum 25. Jubiläum des LFV Bayern

9. Mai 2018
LFV Bayern Freiwillige Feuerwehr Feuerwehr StMI Bayern Ehrenamt

Aus Anlass der 25-jährigen Wiedergründung des Landesfeuerwehrverbands Bayern e.V. beehrte sich der bayerische Ministerpräsident zum Empfang am 08.05.2018 in das Antiquarium der Residenz in München zu laden.

Rund 350 geladene Gäste feierten in diesen ehrwürdigen Räumen der Residenz zusammen mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann, dem Leiter der Staatskanzlei Florian Herrmann und vielen weiteren Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft Geburtstag. Markus Söder lobte in seiner Ansprache die Arbeit des LFV Bayern. Und versprach zukünftig höhere Förderungen und auch die Aufstockung des Personals der staatlichen Feuerwehrschulen. „Auf unsere bayerischen Feuerwehren ist auch in schwierigsten Situationen Verlass, dafür gebührt ihnen höchster Respekt und Anerkennung“, betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder. „Wir wissen, was unsere 325.000 Feuerwehrleute, davon rund 310.000 sogar ehrenamtlich, täglich leisten. Der Freistaat war schon immer ein starker Unterstützer der Feuerwehr, aber wir bauen diese Unterstützung kräftig aus – wir schaffen bessere Ausbildungsmöglichkeiten, investieren in modernere Ausrüstung und stärken den Landesfeuerwehrverband.“

Alfons Weinzierl bedankte sich in seiner Rede ganz herzlich bei Ministerpräsident Söder für die Ausrichtung dieses Empfangs. Dieser zeige, was für einen hohen Stellenwert der LFV Bayern in der bayerischen Staatsregierung genießt. Weinzierl bedankte sich bei allen Aktiven und Ehemaligen für die Mitgestaltung und Entwicklung des Verbands in den letzten 25 Jahren. Die vielfältigen Aufgaben können nur gemeinsam vorangebracht werden, auch gemeinsam mit der Politik. Darum dankte er ganz besonders den Vertretern aus der Politik und des Parlaments für die Aufstockung des Zuschusses, für die geplante Personalaufstockung an den staatlichen Feuerwehrschulen, für das neue Sonderförderprogramm für Zweitausstattung für Atemschutzgeräteträger und ganz besonders für die Zweckbindung der Feuerschutzsteuer für den Feuerwehrbereich. Zum Abschluss seiner Rede, überreichte Alfons Weinzierl ein Willkommensgeschenk an Herrn Dr. Söder. „Eine ganz spezielle Feuerwehrüberjacke, die Ihnen symbolisch jene dicke Haut verleiht, die man in Ihrer Position benötigt….“, so Weinzierl.

Joachim Herrmann, freute sich ebenfalls bei den Feierlichkeiten anwesend zu sein und gratulierte dem Verband herzlich zum Jubiläum. „Der Bayerischen Staatsregierung ist die Stärkung und Unterstützung der bayerischen Feuerwehren ein echtes Herzensanliegen. Wir unternehmen große Anstrengungen, um den hohen Standard bei der Ausbildung und der Ausrüstung immer weiter zu verbessern und die Rahmenbedingungen optimal auszugestalten“, stellte der Feuerwehrminister fest. „Der Landesfeuerwehrverband Bayern ist eine absolute Erfolgsgeschichte. Er ist eine starke und wichtige Interessenvertretung der bayerischen Feuerwehren.“

Der LFV Bayern bedankt sich nochmals herzlich für die Einladung ins Antiquarium und bei allen Gästen für eine schöne und würdige Jubiläumsfeier.

 

Fotohinweis:

Bilder des Abends können auf unserer Homepage unter https://www.lfv-bayern.de/ueber-uns/veroffentlichungen/pressemitteilungen/feierlichkeit-zum-25-jubilaum-des-lfv-bayern/ heruntergeladen und unter der Quellenangabe „LFV Bayern“ verwendet werden.

 

Der Landesfeuerwehrverband Bayern

ist die Interessenvertretung von 7.636 Feuerwehren mit ca. 324.918 aktiven Feuerwehrleuten (313.995 davon ehrenamtlich). Gegenüber dem Bayerischen Landtag, der Bayerischen Staatsregierung und anderen Institutionen vertritt er kraft des Bayerischen Feuerwehrgesetzes die Interessen der bayerischen Feuerwehren. Der Verband berät seine Mitglieder umfassend und ist über den Deutschen Feuerwehrverband auch auf Bundes- sowie Europaebene präsent.

Gegründet wurde der Feuerwehrverband Bayern im Jahr 1868 durch Ludwig Jung. Nach der Auflösung des Verbands im Jahr 1938, wurde der LFV Bayern am 09.10.1993 in Gunzenhausen wiedergegründet.

 

V. i. s. d. P.
Alfons Weinzierl
Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern e. V.
Freigabe erteilt / Veröffentlichung ab sofort

 

Pressekontakt
Johanna Rauch

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 089 388372-23
E-Mail: rauch@lfv-bayern.de

nach oben