Kampagnen des LFV Bayern zur Imagepflege und Mitgliedergewinnung

Hintergrundinfos zur jeweiligen Kampagne sind auf den jeweiligen Seiten hinterlegt. Ein kurzer Klick auf den jeweilige Plakat genügt. Auch Berichte von den Aktionen die vor Ort durchgeführt wurden finden Sie dort.

Kampagnen des bayerischen Innenministeriums

Das Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, erstellt regelmäßig Kampagnen zur Imagepflege und Mitgliederwerbung für die Rettungs- und Hilfsorganisationen Bayerns.

Diese Materialen dürfen und sollen rege benutzt werden.

Auch hat das Innenministerium einen besonderen Webauftritt erstellt. Unter www.nachwuchs112.bayern.de werden besonders gelungene Beispiele für die Mitgliedergewinnung zusammengestellt.

In Ehrenamt und Beruf

Doppelt engagiert - Doppelt wertvoll!

Gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am 11. Oktober 2017 den Startschuss für die Kampagne „Doppelt Engagiert“ gegeben, die bayernweit für die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf wirbt. Zum Auftakt der Kampagne stellte Herrmann zwölf großflächige Plakate vor, die an mehr als 600 Standorten in Bayern verstärkt bewusst machen sollen, dass sich ehrenamtliches Engagement neben dem Beruf für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen lohnt.

Alle weiteren Infos zur Kampagne und die Plakatmotive finden Sie hier.

 

Best practice

Ideen zur Mitgliedergewinnung

Zum Nachahmen empfehlenswert!

Der LFV Bayern kann den Mitgliedsfeuerwehren durch die Kampagnen nur Werbemittel zur Mitgliedergewinnung an die Hand geben. Es sind jedoch die Feuerwehrangehörigen vor Ort, die potentielle Anwärter ansprechen und motivieren, in die Feuerwehr einzutreten.

Wir wissen, dass es bei der Mitgliederwerbung auf das persönliche Engagement und die Kreativität in den Ortsfeuerwehren ankommt. Wir hören ab und an von originellen und erfolgreichen Ideen, die wir gerne allen Feuerwehren, z.B. auf unserer Internetseite zur Verfügung stellen möchten. Von einer Sammlung von Best practice-Beispielen, also Aktionen zur Mitgliedergewinnung aus dem Feuerwehralltag könnten somit auch andere Feuerwehren von den Ideen profitieren. Denn nur, wenn wir alle aktiv werden, sichern wir langfristig die Zukunft unserer bayerischen Feuerwehren.

Hier heißt es: Nicht ständig das Rad neu zu erfinden, sondern von guten Ideen zu lernen
Bitte schicken Sie uns Ihre Aktionsideen mit einer kurzen Beschreibung, dem Namen der Feuerwehr, einem Bild der Aktion/des Flyers, usw. Wie lange läuft die Aktion bereits? Wie hat sich die Idee entwickelt? Können Sie vielleicht sagen, wie viele neue Mitglieder oder auch Kinder und Jugendliche zu ihrer Feuerwehr gekommen sind? Wie viel Aufwand ist damit verbunden?

Für uns sind auch "kleine" Ideen interessant, da diese meist kostengünstig und schnell umgesetzt werden können. Bitte senden Sie einfach alle Ideen zur Mitgliedergewinnung an unsere Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@lfv-bayern.de

Freiwillige Feuerwehr Weilheim: Stellenanzeige als Mitgliederwerbung

Auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Weilheim, wirbt mit einer Stellenanzeige um neue Mitglieder. Ob alt oder jung, jeder ist bei der Weilheimer Wehr willkommen. Interessierte können sich unter mitmachen(at)feuerwehrweilheim.de melden oder einfach persönlich vorbei kommen.

Weitere Infos zur Feuerwehr unter http://www.feuerwehrweilheim.de/.

FREIWILLIGE FEUERWEHR WILDENHEID: PLAKATAKTION ZUR MITGLIEDERGEWINNUNG

Diese etwas lustige (aber dennoch ernst gemeinte) Stellenanzeige hängt seit Anfang August 2016 am Gerätehaus der FF Widenheid und auch bei der Bäckerei Motschmann in Wildenheid. Wer sich durch diese Werbung angesprochen fühlt, kann sich gerne jederzeit bei der FF Wildenheid melden!

Weitere Infos zur Feuerwehr unter http://www.ff-wildenheid.de/.

FREIWILLIGE FEUERWEHR NEUSÄSS: PLAKATAKTION ZUR MITGLIEDERGEWINNUN

Acht Feuerwehren – eine tatkräftige Mannschaft: Für den abwehrenden Brandschutz und die technische Hilfeleistung unterhält die Stadt Neusäß eine Freiwillige Feuerwehr. Diese gliedert sich analog zu den acht Neusässer Stadtteilen in acht selbstständige Einheiten. Für diese Neusässer Feuerwehren wurden nun ein gemeinsames Erscheinungsbild, ein sogenanntes Corporate Design entwickelt, eine Kampagne umgesetzt und Werbemittel gestaltet, um den Wiedererkennungswert zu steigern und die Aufmerksamkeit auf die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr zu lenken. Entstanden ist ein gelungenes Corporate Design, das künftig Anwendung in den verschiedenen Bereichen finden wird und die gemeinsame Schlagkraft der Neusässer Feuerwehren herausstellt.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

KFV ERLANGEN-HÖCHSTADT - FREIWILLIGE FEUERWEHR ERLANGEN BRUCK: IMAGEKAMPAGNE "DOPPELT ENGAGIERT

Die Kampagne „DOPPELT engagiert.“ nimmt die Vereinbarkeit von Beruf/Ausbildung und Ehrenamt ins Visier. Dem Betrachter soll verdeutlicht werden, dass es „Menschen wie du und ich“ sind, die sich ehrenamtlich in unseren Hilfsorganisationen engagieren. Inhalt der Plakatmotive sind deshalb ganz normale Situationen aus dem Berufsleben in denen ehrenamtlich Engagierte in ihrer Uniform oder Schutzkleidung abgebildet sind. Durch eine effektvolle Beleuchtung wird der Mensch in den Bildmittelpunkt gerückt. Die Angabe von Vorname und Alter soll einen gewissen persönlichen Bezug zwischen Betrachter und den dargestellten Personen aufbauen.

Foto & Layout: Timo Machlone, FF Regelsbach
Idee & Konzept: Florian Enzenberger, FF Erlangen-Bruck

Mehr zur Idee ... hier.

KFV MAIN-SPESSART - FREIWILLIGE FEUERWEHR MARKTHEIDENFELD: PLAKATAKTION ZUR MITGLIEDERGEWINNUNG

Im vergangenen Jahr konnten mit dieser Plakataktion rund 3 bis 4 neue Mitglieder gewonnen werden. Die Idee kam kurzfristig und wurde innerhalb eines Tages mithilfe eines professionellen Fotografen und Feuerwehrmannes umgesetzt.

Zusätzlich geht die Freiwillige Feuerwehr Marktheidenfeld auch online neue Wege. Die Internetseite www.feuerwehr-marktheidenfeld.de wird in der nächster Zeit neu und weiter ausgebaut. Über die Internetseite erreicht die Feuerwehr ein breites Publikum. Natürlich ist die Feuerwehr auch auf Facebook zu erreichen.

KFV Regensburg - Freiwillige Feuerwehr Thalmassing: Plakataktion

KFV Cham: Werbung von Frauen für die Freiwilligen Feuerwehren

 

Der Kreisfeuerwehrverband Cham setzt sich dafür ein, dass mehr Frauen in die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis eintreten. Der Flyer spricht gezielt Frauen an und macht sie darauf aufmerksam, dass auch sie in der Feuerwehr gebraucht werden. Durch die Angabe einer Ansprechpartnerin wird die Kontaktaufnahme erleichtert.

Download Flyer...hier.

Filmbeitrag des Kreisfeuerwehrverbands Schwandorf: Deine Hilfe ist "Ehrensache"

 

Ein herausragendes Projekt setzten die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Schwandorf um. In den vergangen Monaten realisierte man in Zusammenarbeit mit OTV Amberg sowie der BayWa Energie ein besonderes Darstellungsprojekt um. Dabei startete die eigentliche Idee bereits im vergangenen Jahr. Zu sehen bei YouTube: hier klicken

Mit dem Start der Imagekampagne des LFV Bayern vor drei Jahren machte sich der Fachbereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit daran diese Konzept auf die örtlichen Bedürfnisse herab zu brechen. So konnte man bereits im vergangen Jahr in Zusammenarbeit mit dem Funkhaus Regensburg einen Radiospot verwirklichen. "Habt´s ihr scho mal mein Bruder gseng" erhielt in der Bevölkerung positive Resonanzen. Dieser Erfolg schlug nicht nur hier im Landkreis Schwandorf hohe Wellen sondern in ganz Bayern. So wurde kurzer Hand, nach entsprechenden Anfragen, dieser Spot kopiert. "Habt´s ihr scho mein Bruder gseng" wurde so Bayern weit bekannt.

In Abstimmung mit dem diesjährigen Motto des LFV Bayern entschloss sich der zuständige Fachbereich in diesem Jahr eine Steigerung zu wagen. Dabei faste man schnell den Entschluss einen Trailer zum Thema "Ehrensache" in die Tat umsetzen zu wollen.

JF Speikern: Das fehlt doch was...

Die Planung zu einem eigenen Imagefilm laufen bei der Jugendfeuerwehr Speikern schon länger. Bereits seit Ende letzten Jahres machte man sich Gedanken und entwickelte Ideen für einen Werbefilm. Für die Umsetzung konnte man schließlich die Firma Werksbild unter der Regie von Norbert Goldhammer gewinnen, der sich sofort bereit erklärte, die Produktion unentgeltlich und ehrenamtlich zu übernehmen, um so die Jugendarbeit in der Gemeinde tatkräftig zu unterstützen. Im Vorfeld traf man sich und besprach Storyboard und Szenenfolge, wobei die Jugendlichen viele eigene Ideen mit einbrachten. Bereits hier profitierte man aber auch von der großen Erfahrung unseres Produzenten Norbert Goldhammer.

Auf der Homepage der Feuerwehr Speikern unter www.ff-speikern.de ist der fertige Kurzfilm zu sehen.

KFV Aschaffenburg: Kreisfeuerwehrverband investiert in die Kinderfeuerwehr

 

Um dem stetig steigenden Bedarf an Nachwuchs-Werbung in den Landkreisfeuerwehren gerecht zu werden, investierte der Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg rund 1200 Euro in Werbemittel für die Kinderfeuerwehren. Im einzelnen wurden zwei Bauzaun-Werbebanner, zwei Roll-Up Banner und zwei Bowflags angeschafft! Diese sind speziell für die Werbung im Bereich der Kinderfeuerwehren konzipiert und können von den einzelnen Feuerwehren ausgeliehen werden. Um flexibel bei der Ausleihe zu sein, wurden je ein Werbebanner, ein Roll-Up und ein Bowflag in Großostheim und die übrigen Werbemittel in Michelbach untergebracht. Die Reservierung erfolgt über den Leiter des Fachreferates Kinderfeuerwehr Volker Hock.

 

KFV Aschaffenburg - FF Kälberau: Flyer und Plakat zur Gewinnung neuer Mitglieder für die Kinderfeuerwehr

 

Die Freiwilligen Feuerwehr Kälberau (Landkreis Aschaffenburg) hat Plakate und Flyer zur Werbung von Kindern für die Kinderfeuerwehr entwickelt. Unser Kampagnenmotiv "Mach Dein Kind stolz" wurde etwas abgewandelt und wird an verschiedensten Orten verteilt.

Den Flyer finden Sie hier. PDF 1,0 MB

KFV Straubing-Bogen - Freiwillige Feuerwehr Geiselhöring: Gesamtkonzept zur Gewinnung neuer Mitglieder für die Jugendfeuerwehr

 

Jugendwart Thomas Singer von der Freiwilligen Feuerwehr Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen, Niederbayern) hat ein umfassendes Gesamtkonzept entwickelt, welches allen 12-jähringen Geiselhöringern eine Glückwunschkarte und ein Geschenk der Ortfeuerwehr überreicht. Und die Mitgliederzahlen sprechen für Sich von 2 auf 14 Jugendfeuerwehrler hat man es gebracht!

Mehr zur Idee hier. PDF 2,0 MB

KFV Coburg: Aktion „Feuerwehr – na klar!

 

Alle 2.500 Kindergartenkinder des Landkreises Coburg im Alter von 3 bis 6 Jahren erhalten Mützen mit dem Aufdruck  „Feuerwehr – na klar!“. Die Mützen werden meist bei einer Aktion der Feuerwehr, im Kindergarten oder im Gerätehaus, bei der Brandschutzerziehung übergeben. 
Die Aktion wird von der Sparkasse und vom KFV Coburg finanziert. Zum einen soll das Interesse der Kinder an der Feuerwehr geweckt und zum anderen sollen sie bereits früh an die Feuerwehr gebunden werden. 

Letztlich wirken die Kinder mit den roten Mützen als Sympathieträger für die Feuerwehr. Die Mützen finden bei den Veranstaltungen reißenden Absatz bei den Kindern. Die Aktion des KFV Coburg ist auf drei Jahre angelegt, d.h. in den nächsten drei Jahren erhalten die jeweils „Neuen“ eine Mütze der ortsansässigen Feuerwehr.

KFV Regensburg: Rescue Day bei der Freiwilligen Feuerwehr in Pentling

 

Im Hof- und im Gerätehaus der Feuerwehr gab es etliche Vorführungen und Mitmachaktionen. Am Firetrainer konnten die Besucher die richtige Handhabung von Feuerlöschern trainieren und sich Tipps von aktiven Feuerwehrmitglieder einholen. Was muss ich tun, wenn ich zu einem Unfall dazu komme? Wie sichere ich die Stelle richtig ab? Welche Angaben braucht der Leitstellenmitarbeiter beim Notruf? Antworten darauf gab es an einer weiteren Station, bei der ein Verkehrsunfall simuliert wurde. Ein Feuerwehrkameras erklärte schrittweise das Vorgehen als Ersthelfer. Im Schulungsraum des Gerätehauses gab ein Rettungsassistent medizinische Tipps für jedermann bei der Mitmachaktion „Erste Hilfe für Zuhause“.

Highlight: In Abständen von zwei Stunden zeigten Kinder immer wieder, wie die Rettungsgasse richtig gebildet wird. 30 Bobby Cars und eine nachgebaute Autobahn standen hierfür im Freien zur Verfügung.

Die Pentlinger Feuerwehrkameraden haben sich aufgrund schlechter Erfahrungen mit der Rettungsgasse, im letzten halben Jahr Gedanken gemacht, wie man dem Bürger dieses Thema näherbringen kann und sind auf die Idee gekommen, die Rettungsgasse von Kindern vorführen zu lassen. Verschiedene Sponsoren haben über 30 Bobby Cars zur Verfügung gestellt. Vor dem Gerätehaus wurde eine Miniatur-Autobahn mit Grünstreifen und Notrufsäule aufgebaut, der Kindergarten Pentling und die Grundschule Großberg waren für die Aktion sofort Feuer und Flamme. Und so zeigten die Kinder den großen Besuchern, wie eine Rettungsgasse richtig gebildet wird. Damit die Feuerwehr schnell zur Unfallstelle kommt und Leben gerettet werden kann.

Hier geht´s zur Präsentation der FF Pentling, die uns für Sie alle zur Verfügung gestellt wurde.

KFV Neustadt a. d. Waldnaab: Brandschutzerziehung nach Stundenplan

 

Der Sicherheitstag ist als schulische Veranstaltung konzipiert und dann durch den Schulrektor angeordnet. Der Betreuer erhält seine Anordnung durch den Kommandanten. Somit ist der Versicherungsschutz für die Schüler und den oder die Betreuer sichergestellt.

Herr Kraus, Initiator der Idee, ist gerne bereit Feuerwehren bei der Durchführung eines schulischen Sicherheitstages zu unterstützen. Bitte kontaktieren Sie die LFV-Geschäftsstelle für seine Kontaktdaten.

Hier geht´s zum Ablauf. PDF 2,3 MB

KFV Aschaffenburg - Feuerwehr Goldbach: Imagekampagne

Die Freiwillige Feuerwehr Goldbach wirbt seit einiger Zeit für das Ehrenamt "Feuerwehr" mit dem Slogan "Ein besonderes Hobby für die ganze Familie".

Hier gehts zum Youtube-Channel.

Hier finden Sie einen Informationsflyer zur Aktion. PDF 614,7 KB

KFV Main-Spessart - Feuerwehr Marktheidenfeld: Imagekampagne

Die Stützpunktwehr der Stadt Marktheidenfeld präsentiert sich seit kurzem mit einer neuen Imagekampagne "Sei auch DU dabei und STEIG mit ein!"

Zur Internetseite geht es hier entlang: 
http://feuerwehr-marktheidenfeld.de/index.php/steig-mit-ein

nach oben