Herrmann empfängt Blaulichtorganisationen

3. Juni 2018
Freiwillige Feuerwehr Bayern StMI

„Bei uns in Bayern können wir uns sehr sicher fühlen. Und falls doch einmal etwas passiert, ist immer jemand zur Stelle. Der Dank dafür gebührt Ihnen allen, die bei Polizei, Feuerwehren, Technischem Hilfswerk und freiwilligen Hilfsorganisationen Dienst für die Gemeinschaft leisten!“ Mit diesen Worten würdigte Innenminister Joachim Herrmann beim Blaulichtempfang in Deggendorf Einsatzkräfte aus Niederbayern und der Oberpfalz.

Das Motto der Veranstaltung sei mit ‚Sicheres Bayern‘ gut gewählt. „Hundertprozentige Sicherheit kann zwar niemand garantieren, aber wir demonstrieren in Bayern Jahr für Jahr, dass mehr Sicherheit möglich ist. 2017 konnten wir die Kriminalitätsbelastung auf das niedrigste Niveau seit 30 Jahren senken“, verkündete der Minister stolz. Dies sei vor allem der Verdienst der bayerischen Polizistinnen und Polizisten, die laut Herrmann zudem eine erneut verbesserte und im bundesweiten Vergleich sehr gute Aufklärungsquote vorweisen können. Aber auch die rund 450.000 Einsatzkräfte anderer Organisationen trügen einen erheblichen Teil zu diesem ‚sicheren Bayern‘ bei. „Wir können uns in Bayern wahrlich glücklich schätzen, ein so gut aufgestelltes Gefahrenabwehr- und Hilfeleistungssystem zu haben“, betonte der Innenminister.

Hier geht´s zum kompletten Artikel und den Fotos.

nach oben