Sondersignal-Fahrt-Trainer (SFT)

Mehr Verkehrssicherheit auf Einsatzfahrten!

Unfallfrei zur Einsatzstelle durch zielführendes Training

Immer wenn es um gefahrgeneigte und gefährliche Tätigkeiten geht, wird möglichst an Modellen geübt. Piloten, Kapitäne, Kranfahrer und Fahrer von Sonderfahrzeugen üben meist zuerst an Simulatoren.

Nunmehr stehen solche Simulationssysteme auch für Einsatzfahrten der Feuerwehren zur Verfügung. Sowohl die Versicherungskammer Bayern als auch das Bayerische Staatsministerium des Innern setzen auf diesen Baustein der virtuellen Schulung für Einsatzfahrer mit Simulationssystemen, um die Häufigkeit von Verkehrsunfällen zu verringern.

In einem gemeinsamen Projekt betreiben die Versicherungskammer Bayern und das Bayerische Staatsministerium des Innern über vier Jahre einen Sondersignal -Fahrt-Trainer, mit dem Fahrzeugmaschinisten die Vermeidung kritischer Situationen auf Einsatzfahrten trainieren können.

Trägerfahrzeug des SFT

Nach oben

Wie kann ich den Fahrsimulator für meinen Landkreis / meine Stadt beantragen?

Die Terminvergabe erfolgt durch die Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes Bayern.

Weitere Informationen, wie Sie sich für den Einsatz des Sondersignal-Fahrt-Trainers (SFT) in Ihrem Landkreis / Ihrer kreisfreien Stadt bewerben können und welche Voraussetzungen hierfür erfüllt sein müssen, entnehmen Sie bitte dem Merkblatt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Tel.: 0893883720, E-Mail geschaeftsstelle@lfv-bayern.de).

Bay. Innenminister J. Herrmann bei einer Übungsfahrt

Nach oben

Nach oben

Das sagen die Teilnehmer:

Einsatz des SFT vom 23. bis 26. Februar 2015 im KFV Dingolfing-Landau:

  • Johannes Pichlmayr, KBM Lkr. Dingolfing-Landau
    Das Fahrtraining zeigte mir wieder auf, worauf man achten sollte und was man bei einer Einsatzfahrt leicht übersehen kann. Man konnte das eigene Fahrverhalten per Videoanalyse beobachten und bewerten.
    Für die Zukunft konnte ich einiges mitnehmen auf das ich bei der Einsatzfahrt achten muss!
  • Enrico Stolzke, FF Pilsting
    Für mich war das Fahrertraining eine tolle und sehr aufschlussreiche Erfahrung. Fälschlicher Weise wird oftmals angenommen, dass der Fahrer eines Einsatzfahrzeugs in allen Situationen Vorfahrt hat, was aber nicht der Fall ist. Die Folgen, die sich aus diesem Irrglauben ergeben können, sind teilweise verheerend. Der praktische Teil war insofern sehr lehrreich, weil man mit Situationen konfrontiert wird mit denen man überhaupt nicht rechnet, die aber jederzeit eintreten können.
    Für mich war das Training eine super Erfahrung!
  • Ertl Manuela, FF Wallersdorf und Werkfeuerwehr BMW - Dingolfing
    Das Fahrtraining war eine sehr informative und aufschlussreiche Erfahrung. Im Nachhinein zu sehen wie man in den schwierigen Situationen reagiert hat, überraschte einen oft selber. Ich konnte sehr wertvolle Erfahrungen sammeln, wie ich mich bei Einsatzfahrten zu verhalten habe.
    Einfach empfehlenswert!
  • Marcel Wagner, FF- Mamming
    Das Training war eine gute Sache für mich. Im theoretischen Teil wurden die Grundlagen und Sonderrechte bei einer Alarmfahrt ausführlich erklärt. Im praktischen Teil waren plötzlich auftretende Gefahrenstellen zu meistern. Schnelles und überlegtes Handeln waren gefragt.
    Das Fahrertraining ist eine sehr gute Übungsmöglichkeit!
  • Kommentare herunterladen: hier klicken
Gemeinschaftsfoto - Teilnehmer KW 9/2015
Gemeinschaftsfoto - Teilnehmer KW 9/2015

Nach oben

Medien-Echo zum Fahrsimulator

    • "Unfallfrei zum Einsatzort" - Bericht der Donau-Post 17.01.2013: 
      Training im Landkreis Cham: Teil 1, Teil 2
    Training im Landkreis Cham - Bild 1
    Training im Landkreis Cham - Bild 2
    Training im Landkreis Cham - Bild 3
    Training im Landkreis Cham - Bild 4

    Nach oben