Wird Ihnen die E-Mail nicht korrekt angezeigt? Opens internal link in current windowÖffnen Sie sie in Ihrem Browser.

Newsletter LFV Bayern e.V.

Ausgabe 11-2014

Bund lässt Feuerwehren fallen – LFV Bayern richtet Forderungen an die Politik

Auf der Landesverbandsversammlung des LFV Bayern am 20. September 2014 in Bad Kissingen informierte der Vorsitzende Alfons Weinzierl die über 300 Delegierten und Gäste über die umfangreiche Verbandsarbeit. Er machte dabei auch deutlich auf Probleme aufmerksam und leitete daraus klare Forderungen an die Landes- und Bundespolitik ab.

Weinzierl kritisierte dabei den Bund, der sich seiner Verantwortung im Katastrophenschutz entzieht. So wurde der Bund in der Vergangenheit mehrfach aufgefordert, seiner Verpflichtung im Bevölkerungsschutzkonzept entsprechend den eigenen Vorgaben nachzukommen und die dafür erforderlichen Mittel von jährlich 57 Mio. Euro auf der Bundesebene bereit zu stellen. Ein weiteres Hauptaugenmerk richtete Weinzierl auf die Einnahmen aus der Feuerschutzsteuer. Diese Einnahmen dürfen nur zweckgebunden für die Förderung des Brandschutzes eingesetzt werden. Der LFV Bayern forderte hier bereits seit längerer Zeit, dass die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern eine höhere Förderung für den Kauf von Fahrzeugen und den Bau von Gerätehäusern erhalten. Besonders finanzschwache Kommunen brauchen mehr Geld vom Staat, um die gestiegenen Kosten für eine moderne Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren bezahlen zu können und nicht an anderen Stellen wie Kindergärten sparen zu müssen.

Zum vollständigen Artikel ... hier.

Delegiertenversammlung im Regentenbau in Bad Kissingen

Bayerische Feuerwehren verzeichnen steigende Einsatzzahlen: Über 20.000 Menschen bei 285.000 Einsätzen das Leben gerettet

Waren es vor zehn Jahren jährlich noch rund 190.000 Einsätze, so leisteten die bayerischen Feuerwehren im letzten Jahr insgesamt über 285.000 Einsätze. "Allein beim Hochwasser 2013 wurde in 21 Landkreisen Katastrophenalarm ausgelöst. Dabei leisteten über 3 Wochen hinweg rund 78.000 ehrenamtliche Feuerwehrmänner und -frauen an 24.900 Einsatzstellen über 930.000 ehrenamtliche Einsatzstunden. Das war der flächenmäßig größte Einsatz in der Geschichte der Bayerischen Feuerwehren!", so Alfons Weinzierl, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern. Bei den 285.000 Alarmierungen 2013 sind das täglich fast 800 Einsätze zwischen Aschaffenburg und Passau und zwischen Hof und Lindau.

Zum vollständigen Artikel ... hier.

Technische Hilfeleistung der Feuerwehr auf der Autobahn

Aktion zur Mitgliedergewinnung „Neue Kameraden bringen und gewinnen!“

GROSSES GEWINNSPIEL VOM 20.09.2014 BIS 31.03.2015

Wir wollen mit unserer Aktion "Neue Kameraden bringen und gewinnen!" im Rahmen der Kampagne "Mach Dein Kind stolz. Komm zur Freiwilligen Feuerwehr!" alle Feuerwehranghörigen dazu aufrufen, Freunde, Bekannte, Verwandte oder Arbeitskollegen anzusprechen und sie für den aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr zu motivieren.

SO FUNKTIONIERT'S: Registrieren Sie Ihre Feuerwehr und melden Sie alle neuen Feuerwehrmitglieder, die Sie im Zeitraum vom 20. September 2014 bis 31. März 2015 für die aktive Wehr gewonnen haben. Unter allen Eingaben werden die attraktiven Preise ausgelost.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung ... hier.

Jahresbericht Facharbeit 2013/2014 - Viele Ziele. Viele Helfer. Ein Team.

Der Landesfeuerwehrverband Bayern veröffentlicht den Jahresbericht der Facharbeit 2013/2014. Der Jahresbericht gibt Auskunft über abgeschlossene, laufende und zukünftige Projekte der einzelnen Fachbereiche. Den Leitern der elf Fachbereiche im LFV Bayern und den rund 130 Mitgliedern aus den Kreis-, Stadt- und Bezirksfeuerwehrverbänden, der AGBF Bayern und den Gästen in den Fachbereichen dürfen wir in diesem Zusammenhang für Ihre ehrenamtliche Arbeit ganz herzlich danken!

Download Jahresbericht Facharbeit 2013/2014 (Stand: August 2014; PDF-Datei: ca. 790 KB)

Umschlag des Jahresberichts Facharbeit 2013/2014

Sonderbestellung Bauzaunbanner läuft noch bis 6. Oktober 2014

Noch bis 6. Oktober 2014 können BFV, KFV, SFV, Feuerwehren, Feuerwehrvereine, usw. Bauzaunbanner mit dem Motiv "Junge und Mädchen" nachbestellen. Der Preis für die Bauzaunbanner beträgt 70 Euro pro Stück zzgl. der Versandkosten.

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Bestellformular bis 6. Oktober 2014 direkt an die Firma Lansche Fahnen. Die Auslieferung erfolgt dann ab KW 42.

Zum Bestellformular...hier.

Weitere Informationen...hier.

Ihr Ansprechpartner

LandesFeuerwehrVerband Bayern e.V.
Geschäftsstelle des LFV Bayern e.V.

Carl-von-Linde-Straße 42
85716 Unterschleißheim
Germany

Telefon: +49 89 388372-0
Telefax: +49 89 388372-18
E-Mail: geschaeftsstelle@lfv-bayern.de
Internet: www.lfv-bayern.de

Der LandesFeuerwehrVerband Bayern e.V. ist gemeinnützig, zuletzt bestätigt laut Freistellungsbescheid durch das Finanzamt München für Körperschaften am 03. November 2014.

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Alfons Weinzierl (Vorsitzender), Johannes Buchhauser, Norbert Thiel (Stv. Vorsitzende)

© 2017 LandesFeuerwehrVerband Bayern e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Sie erhalten diesen Newsletter weil Sie in unserem System für den Empfang von E-Mails eingetragen sind. Sie können sich jederzeit unter dem unten folgenden Link abmelden.