Um die Arbeit der Feuerwehren im Regierungsbezirk Oberpfalz zu bündeln und ein Bindeglied zum Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. herzustellen, wurde der Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz am 20.04.1996 von den 7 Kreisfeuerwehr- und 3 Stadtfeuerwehrverbänden des Regierungsbezirks Oberpfalz in Kirchenthumbach gegründet. Beim Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz sind zum 31.12.2005 insgesamt 949 Freiwillige Feuerwehren, 2 WF, 1 BF sowie 1 BtF als Mitglieder registriert. In diesen Feuerwehren leisten 49.467 Mitglieder aktiven Feuerwehrdienst. Die Zahl der beitragspflichtigen Mitglieder beläuft sich zum 31.12.2005 auf 27.687. Seit dem 18.02.2004 wird der Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz von Kreisbrandrat Waldemar Knott als Vorsitzenden geleitet. Ihm zur Seite steht der Kreisbrandrat des Landkreises Cham Johann Weber. Die beiden Vorsitzenden sehen Ihre Hauptaufgabe neben der eigentlichen Verbandsarbeit darin, den Mitgliedsfeuerwehren entsprechende Ausbildungsveranstaltungen anzubieten und daneben auch für eine gute Kameradschaft innerhalb der Feuerwehren zu sorgen nach dem Motto „Nur gemeinsam sind wir stark“.

Von der Vielzahl dieser Veranstaltungen seien beispielhaft einige erwähnt. Zum einen die Fortbildungsveranstaltung für ermächtigte Ärzte zur arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung nach G 26 – 3. Bei diesem Seminar konnten wertvolle Erkenntnisse für die Praxis gewonnen werden. Weitere Veranstaltungen mit einem großen Teilnehmerkreis stellten die Seminare über die Vorstellung möglicher Notstandseinheiten, die Durchführung einer Atemschutzfachtagung mit hochkarätigen Referenten, eine Großübung Gefahrgut gemeinsam mit den tschechischen Feuerwehren sowie das Ölwehrseminar dar. Eine vor wenigen Tagen am Truppenübungsplatz Hohenfels abgehaltene Großübung mit mehreren Großschadensereignissen war die bisher letzte Fortbildungsveranstaltung des BFV Oberpfalz. Bei dieser Übung wurden aber auch bereits die Vorbereitungen für die nächsten Veranstaltungen in Angriff genommen. Besonderer Erwähnung bedarf in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass sich grundsätzlich alle Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände an diesen Veranstaltungen beteiligen und damit das Interesse an der Fortbildung und Zusammenarbeit bekunden.

Ein besonders beeindruckendes Erlebnis stellte heuer im März die Romwallfahrt des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberpfalz dar. An dieser Wallfahrt beteiligten sich nicht weniger als 600 Personen aus der gesamten Oberpfalz. Diese Tage und die Begegnung mit dem heiligen Vater Papst Benedikt XVI bleiben allen Teilnehmern mit Sicherheit in bester Erinnerung. Dieser Aufenthalt hat wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, dass unter allen Reisenden nicht nur eine tolle Kameradschaft herrscht, sondern auch das große Miteinander wurde zu Tage gefördert.

Im bescheidenen Rahmen kann der Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz nunmehr am 22. September 2006 sein 10-jähriges Bestehen feiern.