Pressemitteilungen und -informationen des LandesFeuerwehrVerbandes Bayern e.V.

Bei Rückfragen zu Pressemitteilungen des LFV Bayern e.V., wenden Sie sich bitte direkt an die:

Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverband Bayern e.V.
Carl-von-Linde-Straße 42, 85716 Unterschleißheim
Telefon 089 388372-0, Fax 089 388372-18
E-Mail: geschaeftsstelle(at)lfv-bayern.de

Die Weiterverbreitung der LFV Bayern e.V.-Presseinformationen durch Feuerwehren (z.B. über lokale/regionale Presseverteiler, Homepage, interne Mitteilungen) ist ausdrücklich erwünscht. Wir bitten um Quellenangabe. Die Inhalte (z.B. Sicherheitshinweise) sind auch frei zur Verwendung für die eigene lokale/regionale Pressearbeit der Feuerwehren.

Möchten Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff Presseverteiler an geschaeftsstelle(at)lfv-bayern.de.

19.12.2008

Zukünftige Finanzierung des Brandschutzes wird in Frage gestellt

LFV Bayern spricht sich mit Nachdruck dafür aus, dass die Feuerschutzsteuer auch weiterhin den Ländern gehört.

Im Rahmen der Föderalismusreform II ist beabsichtigt, die Verwaltungskompetenz für die als Feuerschutzsteuer bekannte Versicherungssteuer von den Ländern auf den Bund zu
übertragen. Dieses Vorhaben lehnt der LFV Bayern e.V. strikt ab, da dadurch die Finanzierung des Brandschutzes massiv gefährdet wird.


18.12.2008

„Sicher ins Jahr 2009“

Wichtige Tipps zum Silvesterfeuerwerk

Es ist für die Betroffenen ein schlechter Jahresanfang, wenn sich in das Läuten der Neujahrsglocken, der schrille Ton der Feuerwehrsirenen und die durchdringenden Signale des Martinshorns der Feuerwehr mischen. Immer wieder sind Brände, die durch Leichtfertigkeit und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ausgelöst werden Anlass für Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst.


27.11.2008

"Trügerischer Kerzenschein"

Feuerwehren warnen vor Unachtsamkeit mit Kerzenlicht -Rauchmelder machen die Adventszeit sicher und sind eine gute Geschenkidee

Der sorgsamere Umgang mit Kerzenlicht und die größere Verbreitung von Rauchmeldern könnten in der Adventszeit mehrere tausend folgenschwere Brände vermeiden. Darauf weist der Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. hin.


12.11.2008

"Heisses Bettvergnügen"

Tipps zur Feuerwehrjahresaktion 2008/2009

„Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit“, steht mahnend auf jeder Zigarettenschachtel geschrieben. Dass Rauchen in entsprechender Umgebung auch lebens- und brandgefährlich sein kann, steht nicht darauf. So kommen bei verheerenden Bränden in Hotels, Gaststätten und Diskotheken, aber auch zu Hause durch fahrlässigen Umgang mit Tabakwaren und glimmenden Tabakresten immer wieder Menschen um, und Millionenwerte werden vernichtet.


11.11.2008

Forderung des LFV Bayern e.V. zur Anhebung der Gewichtsklasse der Führerscheinklasse B von 3,49 t auf 4,25 t –

die erste Hürde ist genommen!

Bereits Anfang 2007 war es der LFV Bayern e.V. der - auch gegenüber dem Bayerischen Staatsministerium des Inneren - darauf hingewiesen hat, dass es sowohl durch die Änderung der EU- Führerscheinrichtlinie wie auch durch die Tatsache, dass viele Fahrzeughersteller nicht mehr in der Lage sind, Tragkraftspritzenfahrzeuge mit einem Gewicht von unter 3,5 t anbieten zu können, zu Problemen bei den Feuerwehren kommen wird.


07.10.2008

Welcher Notruf ist der Richtige?

Tipps zur Feuerwehr-Jahresaktion - Was tun, wenn sie Hilfe brauchen?

Bei ihnen in der Familie ist jemand von der Treppe gefallen, Sie beobachten einen Banküberfall oder bei ihnen brennt die Mülltonne.
In diesen Fällen muss schnellstens ein Notruf abgesetzt werden.
Nur welcher Notruf ist der Richtige???


22.09.2008

Neukonzeption der Bundesausstattung im Katastrophenschutz in Bayern. Erste Schritte und Erfolge der Forderungen des LFV Bayern zeichnen sich ab.

Mit dem Investitionsprogramm im Katastrophenschutz reagiert Bayern auf die neuen Bedrohungen durch den internationalen Terrorismus und Naturkatastrophen. Das Volumen von mindestens 40 Millionen Euro für die nächsten 10 Jahre sichert die Schlagkraft der bayerischen Einsatzkräfte.

>> Pressemitteilung der bayerischen Staatsregierung


Treffer 1 bis 7 von 11
<< Erste < Vorherige Page 1 Page 2 Nächste > Letzte >>