„Fire Sprinkler International 2016“ lädt am 19. und 20. April 2016 nach München ein

16.02.2016 - 10:24

Der bvfa - Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. und das EFSN (European Fire Sprinkler Network) veranstalten am 19. und 20. April 2016 die weltweit größte Sprinkler-Konferenz im Holiday Inn Munich City Centre. Auf der "Fire Sprinkler International" kommen nationale und internationale Experten sowie über 50 hochkarätige Referenten zusammen, um u. a. über neue rechtliche Normen, technische Lösungen sowie wirtschaftliche Anforderungen zu diskutieren. Die Anmeldung zur Konferenz und zur Ausstellung sowie weitere Informationen zum Programm und den Abendveranstaltungen finden sich unter http://firesprinklerinternational.com. Wer sich vor dem 20. März anmeldet, erhält einen Frühbucherrabatt.

Rund 350 Teilnehmer werden auf der führenden europäischen Brandschutz-Konferenz zu den Themen Sprinkler, Wassernebel-Technologie und Brandschutz auf Wasserbasis im weiteren Sinne erwartet. Unter dem Motto "Unternehmerische Nachhaltigkeit, Sprinklerinnovationen und Normen" bietet die zweitägige Veranstaltung in München ein vielfältiges Programm aus Plenarsitzungen, Networking-Events und einer umfangreichen Fachausstellung internationaler Unternehmen und Organisationen. Auf der Agenda stehen unter anderem neue Technologien bei Sprinklern und Wassernebeln, die Entwicklung der Normen sowie Einblicke in die Praxis und innovative Sprinkleranwendungen. Die Konferenzsprache ist deutsch, die Vorträge werden durch eine Simultanübersetzung in Englisch begleitet.

Fachleute aus zehn Ländern, unter anderem vom Technical Research Institute of Sweden (SP), der International Fire Sprinkler Association (IFSA), USA, und der VdS Schadenverhütung, Deutschland, sprechen über technische Besonderheiten bei Sprinklerglasfässern, die Auslegung von Sprinkleranlagen und Simulationen oder Erfahrungen bei Langzeitinspektionen von Sprinkler- und Sprühflutanlagen. Neben aktuellen technischen Aspekten, etwa bei Leichtschaumanlagen und der Regalsprinklertechnologie, oder dem rechtlichen Rahmen für Sprinkler in Wohnbereichen werden auch die wirtschaftlichen Gründe für Sprinkleranlagen aufgezeigt. Beim Networking-Event am ersten Abend und beim Gala-Dinner in der festlichen Atmosphäre des Münchner Ratskellers am zweiten Tag bietet sich allen Teilnehmern noch einmal die Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen.

"Wir laden alle Interessierten herzlich dazu ein, sich für die erstmals in Deutschland stattfindende Fire Sprinkler International anzumelden, um dort aktiv an Diskussionen und dem Wissensaustausch teilzunehmen", so Dr. Wolfram Krause, Geschäftsführer des bvfa. "Wir möchten damit dem bedeutenden Thema wasserbasierender Brandschutzlösungen eine globale Plattform bieten und die Aufmerksamkeit dafür weiter steigern."

Über den bvfa:

Der bvfa - Bundesverband Technischer Brandschutz e. V. ist der maßgebliche Verband für vorbeugenden und abwehrenden technischen Brandschutz in Deutschland. In dem Verband sind die führenden deutschen Anbieter von stationärer und mobiler Brandschutztechnik sowie von Systemen des baulichen Brandschutzes vertreten. Der Verband, der gegenwärtig etwa 120 Unternehmen vertritt, wurde 1972 gegründet und hat seinen Sitz in Würzburg.


Quelle: bvfa – Bundesverband Technischer Brandschutz e. V.