Die Vielfalt der Feuerwehr erleben

17.08.2017 - 08:03

"Retten, Löschen, Bergen, Schützen" sind die Aufgaben der Feuerwehr, dies ist uns allen bekannt. Doch wie genau sehen die einzelnen Bereiche eigentlich aus? Was für eine Vielfalt steckt hinter diesen 4 einfachen Worten? Genau das haben wir am 21.05.2017 beim Tag der im Landkreis Schweinfurt unsere Besucher entdecken lassen.

Gekoppelt mit einer Fachausstellung verschiedener namenhafter Firmen konnten wir unseren kleinen und großen Gästen eindrucksvoll einen Einblick in unsere Aufgaben und Bereiche geben. Durch die Fachaussteller war dieser Tag nicht nur für die Bevölkerung, sondern auch für unsere Kameradinnen und Kameraden interessant. Veranstaltet wurde der Tag der Feuerwehr vom Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt im Ausbildungszentrum Niederwerrn, organisiert wurde er von den Feuerwehrfrauen "Feuerwehr - Frauenpower im Landkreis Schweinfurt".

Begonnen hat der Tag mit einer kleinen Andacht, mit Weihe des LF-KatS für den Landkreis und weitere feuerwehrtechnische Gerätschaften für den Landkreis. Auch die Feuerwehrkappelle gehört zu der Feuerwehr, daher durfte die musikalische Umrahmung während der Andacht und im Laufe des Tages natürlich nicht fehlen.

Anschließend wurden die verschiedenen Stände, unteranderem bei der Feuerwehrrallye für Klein und Groß, unter die Lupe genommen. Wie setzt man eigentlich einen Notruf ab? Wen kann ich denn alles über die 112 alarmieren? Herzdruckmassage?! Was sind die Aufgaben der Wasserwacht? Wie bediene ich einen Feuerlöscher richtig? Wie gut funktioniert die Nase eines Rettungshundes? Fragen über Fragen, die alle beantwortet werden konnten, von den verschiedenen Hilfsorganisationen und Firmen, die vor Ort waren. Doch nicht nur beantwortet wurden die Fragen, nein, man durfte sogar selbst handanlegen und das Gehörte gleich umsetzten!

Denn wie sagte Konfuzius so schön:

"Erzähle mir - und ich vergesse!
Zeige mir - und ich erinnere mich!
Lasse es mich selbst tun - und ich VERSTEHE!"

In diesem Sinne wurden auch alle Kindergärten und Grundschulen im Landkreis eingeladen um auf die Brandschutzerziehung und ihre Möglichkeiten aufmerksam zu machen. Denn, früh übt sich!

Mit der Drehleiter dann noch hoch hinaus und die ganzen Fahrzeuge einmal von oben sehen, war natürlich ein absolutes Highlight und so manch einer hat da sogar seine Höhenangst vergessen. Für unsere Kleinen gab es einen Button mit Erinnerungsfoto in Feuerwehruniform als kleines Geschenk und für die Großen ganz viel Wissen und Infomaterial.

Nicht jeder Feuerwehr ist es möglich, die ganze Vielfalt der Feuerwehr zu zeigen und oft sitzt leider in den Köpfen noch fest: "Ich kann kein Blut sehen! Ich kann nicht zur Feuerwehr!". DOCH, denn es gibt für jeden eine Aufgabe bei der Feuerwehr. Du musst nur den Mut haben und JA sagen! Und wir müssen den Mut haben, auch mal andere Wege der Mitgliedergewinnung und Aufklärung zu gehen!


Quelle: Nadine Bechmann, Kreisfrauenbeauftrage